Bitcoin fällt um 65%

08.04.2018 16:00  Von:: Sandra

Die Ernüchterung am Kryptomarkt hält an und das Geld jener, die spät in der Manie eingestiegen sind, schmilzt wie Eis in der Sommersonne dahin. Während der Bitcoin Mitte Dezember noch für 20.000 US-Dollar gehandelt wurde, ist der Kurs nun in dieser Woche auf 6.500$ gefallen, was einem Minus von 65% seit dem Hoch entspricht. Im Januar hatten wir einen Rückgang des Bitcoins bis auf 2.000$ prognostiziert, was einem Einbruch von 90% entsprechen würde. Es kehrte bereits Ernüchterung am Kryptomarkt ein, doch ist die Stimmung noch keineswegs bärisch bzw. pessimistisch, weshalb wir die preisliche Korrektur erst zu 50% abgeschlossen sehen und an unserem Preisziel festhalten.

Wir waren jedoch keineswegs schon immer bärisch für dieses Spekulationsobjekt, denn Mitte 2015 hatte ich in meinem Research den Bitcoin bei 250$ zum Kauf mit einem Ziel bei 2.500$ empfohlen. Wie in jedem anderen Markt, ist das Timing von Einstieg und Ausstieg entscheidend, um langfristig an den Märkten Geld zu verdienen. Im besten Fall wird sich irgendwann in diesem Jahr langsam ein Boden bei den Kryptowährungen ausbilden, auf den im nächsten oder übernächsten Jahr ein erneuter Hype folgen wird. Im pessimistischen Fall ist die Kryptoblase bereits geplatzt – ebenso wie die Dotcom-Blase im Jahr 2000, worauf letztlich ein weiterer Niedergang und ein langfristiges Siechtum der einst begehrten Spekulationsobjekte folgen würde.

Zum Vergrößern hier klicken

Der Bitcoin verlor mittlerweile 65% seit seinem Hoch Mitte Dezember.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.