Jetzt schnell zugreifen: Ruanda Lunar Hahn 1 Unze Silber 2017 ab sofort bei uns erhältlich!

19.06.2017 18:00  Von:: Sandra

chart

Mit der Nationalbank Ruandas hat die Republik Ruanda die zweite Münze der Lunar Serie herausgegeben. Im Rahmen der Serie sollen insgesamt 12 Münzen erscheinen. Jedes Jahr wird als Motiv ein anderes Tier, angelehnt an das jeweilige Tierkreiszeichen des chinesischen Kalenders, auf der Münze zu sehen sein.
 
2017 ist, dem chinesischen Tierkreiskalender nach, das Jahr des Hahns ist. Daher wird in diesem Jahr die Münze von einem imposanten Hahn geschmückt. Der Hintergrund des Tierbildes ist ein dunkles Mosaik. Über dem Motiv befindet sich das chinesische Schriftzeichen für das Wort „Hahn“. Am Rand der Motivseite steht das Prägejahr „2017“, der Feingehalt „Fine Silver 999“, das Gewicht „1 oz“ sowie die beiden Schriftzüge „Year oft he rooster“ und „Lunar Ounce“.
 
Auf der Werteseite der Ruanda Lunar Hahn 2017 Silbermünze ist das Wappen der kleinen afrikanischen Republik geprägt. Außerdem findet man auf dieser Seite der Münze die Nennung der Prägeanstalt (Nationalbank Ruanda – BANKI NKURU Y'U RWANDA) sowie den Nennwert über 50 Ruanda Franc („AMAFARANGA 50 MIRONGO ITANU“).

Die 1 Unze Ruanda Lunar Hahn 2017 ist zwar unlimitiert, wird aber nur bis zum Ende des Jahres 2017 geprägt. Es wird keine Neuauflage erfolgen. Die 1 Unze Ruanda Lunar Hahn 2017 ist die erste Münze der zwölfteiligen Münzserie. Im kommenden Jahr wird dann das zweite Motiv der Serie, welches einen Hund zeigen wird, herausgegeben. 

Jahr Tierkreiszeichen
2017 Hahn
2018 Hund
2019 Schwein
2020 Ratte
2021 Büffel
2022 Tiger
2023 Hase
2024 Drache
2025 Schlange
2026 Pferd
2027 Ziege
2028 Affe

Jede der Ruanda Lunar Hahn 2017 Silbermünze ist jeweils einzeln in Folie geschweißt. Da wir nur ein kleines Kontingent der besonderen Münze im GoldSilberShop.de haben, sollten Sie jetzt schnell zugreifen.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.