Skandal: PKW-Maut für wieder geöffnete Schiersteiner Brücke

01.04.2015 00:15  Von:: Tim Schieferstein

Wie der Bevölkerung versprochen, wurde die Schiersteiner Brücke rechtzeitig vor Ostern für den PKW-Verkehr wieder geöffnet – allerdings mit Einschränkungen. Bis zum vollständigen Neubau der stark frequentierten Brücke dürfen nur PKW mit spezieller Maut-Plakette diese befahren. Die Ausgabe der Maut-Plaketten ist auf je 10.000 Wiesbadener und Mainzer Bürger beschränkt. Wir verschenken 10 der „Brücken-GAU-Maut-Plaketten“.

Schiersteiner Brücken Maut

Als in Wiesbaden ansässiges Unternehmen mit zahlreichen Mitarbeitern diesseits und jenseits des Rheins sind wir auch in den letzten gut zwei Monaten von der vollständigen Sperrung der Schiersteiner Brücke betroffen: Täglich benötigen auch unsere Mitarbeiter deutlich länger, um sich auf Umwegen durch den durch den Brücken-GAU ausgelösten Stau zu kämpfen. Der Tenor der Betroffenen: „Es nervt!“

In zahlreichen Videos lassen Betroffene auf eine lustige Art ihren Frust ab – wie bei diesem Video, bei dem ein angeblicher Brückenspezialist aus Spanien sich über den verkündeten Wiedereröffnungstermin 31.03.2015 lustig macht:

Skandal statt Wiedereröffnungsfreude: Befahren der Brücke kostet Maut!!!

Gerade diesen genannten Termin als Wiedereröffnungsdatum der provisorisch reparierten Schiersteiner Brücke haben viele als zu optimistisch betrachtet. Zugegebener Maßen auch wir! Umso überraschter waren wir als heute Morgen seitens der Landeshauptstadt Wiesbaden verkündet wurde, dass die Brücke pünktlich zum 01. April 2015 wieder geöffnet wurde. Die größte Überraschung gleicht einem Schlag ins Gesicht für alle staugeplagten Brücken-GAU-Opfer:

  1. Die Schiersteiner Brücke ist nur für PKW wieder befahrbar.
  2. Man benötigt eine spezielle „Schiersteiner Brücke Vignette“, die einmalig 50 € kostet.
  3. Die Ausgabe dieser Vignette ist auf je 10.000 Wiesbadener und Mainzer Bürger beschränkt!

Nur noch wenige Schiersteiner Brücke Vignetten verfügbar – Eile geboten

Die begehrten Mautplaketten für die Schiersteiner Brücke konnte man ausschließlich online auf den Webseiten der Landeshauptstädte unter http://www.wiesbaden.de/microsite/stadtlexikon/a-z/Schiersteiner_Bruecke.php bzw. http://mainz.de/WGAPublisher/online/html/default/SKIR-9TMB5P.DE.0 bestellen. Zeitweise waren die Webseiten dem Ansturm nicht gewachsen und deshalb nicht erreichbar. Mittlerweile sind die Seiten wieder erreichbar, jedoch sind nur noch wenige Vignetten verfügbar, wie die Verkehrsabteilung des Wiesbadener Rathauses auf Anfrage mitteilte. Wir empfehlen eine solche umgehend telefonisch zu reservieren. Dies ist unter der kostenfreien Hotline 0800-9555444 möglich.

Ernst Scherz des Mainzer Straßenbauamts: „Wir haben noch ca. 100 Vignetten zurückgelegt, die wir ausschließlich an Mainzer Bürger herausgeben.“ Wer eine solche haben möchte, sollte sich sputen: Die Ausgabe erfolgt ab 13 Uhr im Mainzer Rathaus. Als Berechtigungsnachweis ist ein gültiger Lichtbildausweis oder eine Dauerkarte für den FSV Mainz 05 mit sich zu führen.

„Die 50 €, die die Mautplakette kostet, dient der Brückenreparaturpauschale. Sie fließt zu 100% dem Überstunden-Zuschlag der teils 24 Stunden am Tag arbeitenden Brücken-Bauarbeitern zu.“,  murmelt der mit LKW-Reifen großen Augenringen gezeichnete Vorarbeiter Amboss Schludrig.

Hohe Strafe bei Brückenbefahrung ohne spezielle Brücken-Mautplakette

„Man muss sich vor Augen führen, dass das aus den 60ern stammende Brückenbauwerk nur notdürftig repariert wurde. Ein weiteres Absacken der Fahrbahndecke bei zu starker Befahrung kann nicht ausgeschlossen werden“, verteidigt der umsatzbeteiligte Maut-Kontrolleur Dirk Wachsam seine Spionage-Arbeit. Er selbst ist nicht von der Brückensperre betroffen, wohnt er doch in fußläufiger Nähe seines neuen Arbeitsplatzes. Ganze 66 € kostet das Erwischt werden „wegen Brückennutzung ohne Genehmigung nach §01.04 Absatz 2015 der Brückenbefahrungsverordnung“. Heftig und völlig übertrieben, wie wir finden.  Zudem ist ein Großteil der täglichen Pendler von der Brückennutzung weiterhin ausgeschlossen.

Limitierte Vignetten-Ausgabe ist sozial ungerecht

Eine Zweiklassengesellschaft wurde von den beiden Landeshauptstädten geschaffen: Die eine düst nach Feierabend innerhalb weniger Minuten nach Hause zur Familie, während der große Rest des „Straßenpöbels“ weiterhin im Stau der Alternativrouten steckt und auch heute Abend wieder bangt noch rechtzeitig heim zu kommen, um wenigstens die Kinder ins Bett zu bringen. Während Jahrzehnte lang diskutiert wurde, ob die „ebsch Seit“ diesseits oder jenseits des Rheins zu finden ist, ist dies nun für uns eindeutig: Die „ebsch Seit“ liegt im Schatten der maroden Schiersteiner Brücke und umfasst die plakettenlosen Autofahrer sowohl auf Mainzer als auch Wiesbadener Seite. Hoffnung gibt es wie immer für sozial Schwache: „Wir prüfen gemeinsam mit dem Sozialamt die Vergabe spezieller Fahrrad-Vignetten für Überbrückungsgeld-Empfänger.“ weist uns Justicia Gerecht vom Verein „Sozialer Brückenbau e. V.“  hin.

Wir verschenken 10 der begehrten Schiersteiner Brücke Maut-Vignetten

Dank eines auf die Schnelle von unserer IT-Schwestergesellschaft treefish programmierten php-Scripts konnten wir uns 10 Vignetten sichern, die wir anlässlich der Eröffnung unserer Tafelgeschäftsstelle in Wiesbaden-Nordenstadt an die ersten 10 Kunden, die bei uns in Wiesbaden anonym Gold und Silber gegen Barzahlung kaufen, verschenken.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Sollten wir uns nicht bei uns vor Ort im Büro sehen, dann sicherlich mal wieder auf der Schiersteiner Brücke – irgendwann einmal jedenfalls.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen schönen und staufreien 1. April!

Gerne können Sie diesen Artikel teilen und weiterleiten, um auch andere zu „aprilscherzen“ und um auf den Missstand „Schiersteiner Brücke“ weiterhin aufmerksam zu machen.



1 Kommentare

unmöglich

Eine Frechheit!!
Ich habe gerade da angerufen und die ketzten Vignetten sind schon weg!!!

Daniel P - 1. April 2015

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.