Weltweit größter Edelmetallverarbeiter Argor-Heraeus wird von deutschem Unternehmen übernommen

15.05.2017 11:30  Von:: Sandra

Der hessische Edelmetall- und Technologiekonzern Heraeus Holding GmbH hat die vollständige Übernahme der in Tessin ansässigen Argor-Heraeus Gruppe bekanntgegeben. Das Familienunternehmen hielt bereits 33 Prozent der Anteile des schweizerischen Goldbarren-Herstellers Argor-Heraeus. Die bisherigen Anteilseigner Commerzbank, die Münzprägeanstalt Münze Österreich sowie das Management von Argor haben ihre Beteiligungen nun zu 100 Prozent an den neuen Eigner Heraeus abgegeben. Laut dem Heraeus-CEO Jan Rinnert wird das Unternehmen mit der Akquisition von Argor-Heraeus zum weltweit größten Anbieter von Edelmetalldienstleistungen. Die Nachrichtenagentur Reuters verkündete, dass der Wert der Argor-Heraeus Gruppe zuletzt auf rund 1 Milliarde Franken geschätzt wurde. Der Verkaufspreis wurde jedoch nicht öffentlich verkündet.

Mit dem Kauf des Schweizer Unternehmens vergrößert Heraeus seinen Gold und Silber Geschäftszweig etwa um das Vierfache. Bisher lagen die Kompetenzen des deutschen Konzerns im Edelmetallgeschäft überwiegend im Bereich Platin und anderen verwandten Edelmetallen.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.