Technische Analyse zu Gold

03.02.2017 15:30  Von:: Markus Blaschzok

Wie der folgende Chart zeigt, sind die wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Gold gut. Sie zeigen uns, dass es jederzeit zu einem spekulativ getriebenen Anstieg kommen kann. Auch relative Stärke war zuletzt zu sehen. Im Verhältnis zum Open Interest zeigt sich eine Divergenz. Insgesamt ist die Ampel seitens des Terminmarktes jedoch auf jeden Fall „grün“ und charttechnische Kaufsignale dürfen weiterhin angenommen werden.
 
Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt im Gold sieht gut aus.

Gold in US-Dollar

Seit Jahresbeginn konnte der Goldpreis 90$ zulegen. Dies entspricht einem beachtlichen Anstieg, den wir auch erwartet hatten. Im Augenblick handelt der Goldpreis zwischen einer engen Spanne von 1.200$ auf der Unterseite und 1.220$ auf der Oberseite. Ein nachhaltiger Ausbruch über 1.220$ würde Potenzial bis 1.250$ sowie darüber bis 1.300$ freisetzen. Unter 1.200$ sollte der Preis nicht mehr fallen, denn sonst wäre eine letzte Korrektur bis 1.100$ vor dem nächsten Anstieg nicht auszuschließen. Die Fundamentallage sowie der Terminmarkt und das politische Umfeld sind sehr gut für Gold. Es kann jederzeit zu neuen Hiobsbotschaften aus der Politik kommen, die den Goldpreis ähnlich 2016 in neue Höhen ansteigen lässt. Es ist auch zu erwarten, dass zum Ende des Jahres die Geldpolitik in den USA wieder lockerer werden könnte, was ebenfalls den Goldpreis stützen wird.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Politische Beben könnten den Goldpreis schnell in neue Höhe treiben. 

Gold in Euro

Auf Eurobasis ist der Goldpreis, aufgrund des immer noch laufenden Ankaufprogramms seitens der EZB, besser gestützt als in US-Dollar. Charttechnisch wurde der Abwärtstrend verlassen und es gab bereits einen Pull Back an das Ausbruchsniveau. Kann Gold in Euro jetzt noch über 1.140€ ansteigen, so wäre der Pull Back mit einem weiteren Kaufsignal abgeschlossen. Ein neues Mehrjahreshoch wäre dann in Reichweite.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der Aufwärtstrend für Gold in Euro ist intakt.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.