Technische Analyse zu Gold

23.06.2017 16:00  Von:: Markus Blaschzok

Die wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Gold zeigen ein langfristig neutrales Bild. Kurzfristig zeigte sich etwas Schwäche und an dem Abwärtstrend konnten wir große Verkäufe der großen Händler beobachten, was zumindest ein Hinweis auf ein mögliches Drücken des Goldpreises im Vorfeld der US-Zinsanhebung spricht. Die Daten lassen Spielraum für fallende sowie für steigende Preise.
 
Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt für Gold ist neutral bis leicht bärisch

Gold in US-Dollar

Der Goldpreis fiel unter das Ausbruchsniveau des Abwärtstrends bei 1.260$, wo viele Bullen erst einmal die Reißleine zogen und spekulative Positionen glattstellen mussten. Charttechnisch gesehen, ist der gescheiterte Ausbruch aus dem Abwärtstrend ein kurzfristig bärisches Indiz. Es ist möglich, dass der Goldpreis kurzfristig noch etwas nachgibt, bevor dieser wieder ansteigen und das Vorjahreshoch erreichen kann.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der Abwärtstrend ist weiterhin stark umkämpft. 

Gold in Euro

In diesem Chart auf Eurobasis fiel der Goldpreis aus einer Flaggenformation, was eine Fortsetzungsformation ist. Unter der Annahme eines nun wieder schwächeren Euros zum Dollar wäre ein letzter finaler Rücksetzer um 40€ bis auf den langfristigen Aufwärtstrend bei 1.080€ möglich. Sollte der Preis jedoch zurück in die vorherige Flaggenformation ansteigen, so wäre dies sehr bullisch und ein Zeichen für relative Stärke. Dann könnte ein letzter Rücksetzer ausfallen und der Goldpreis in Euro gleich weiter ansteigen. Mittel- und langfristig sind wir aufgrund der expansiven Geldpolitik für Gold in Euro besonders bullisch. Sollte der Goldpreis bis auf den langfristigen Aufwärtstrend bei 1.080€ zurückfallen, so sollte man dieses günstige Preisniveau für antizyklische Käufe nutzen, denn von dort aus scheint ein neuer mittelfristiger starker Anstieg gut möglich zu sein.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Ein Test des langfristigen Aufwärtstrends ist möglich.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.