Technische Analyse zu Palladium

30.11.2015 18:00  Von:: Markus Blaschzok

Die aktuellen wöchentlich erscheinenden Terminmarktdaten für Palladium zeigten eine relative Schwäche, der Terminmarkt ist jedoch mit einem CoT-Index von 80 Punkten ehr im bullischen Bereich, was mittelfristig positiv stimmt. Heute Nacht erscheinen bereits die neuesten Daten seitens der US-Aufsichtsbehörde, die uns weitere wichtige Indizien für die kurzfristige Preisentwicklung liefern werden. Die Mehrheit der Spekulanten ist also bereits short und das Sentiment stimmt bullisch für die nächsten Monate.

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Die Terminmarktdaten für Silber sind nicht bullisch. 

Palladium im Tageschart

Unsere letzte Prognose für Palladium sah fallende Preise von dem Widerstand der 200-Tagelinie an. Das Preisziel wurde sogar übertroffen. Aktuell konsolidiert Palladium an der Unterstützung bei 540$ und einer Zwischenerholung wäre jetzt technisch möglich. 

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Palladium hat eine Unterstützung erreicht und eine Konsolidierung eingeleitet. 

Palladium in Euro

In Euro notiert der Palladiumpreis nahezu auf dem gleichen Niveau des Jahres 2011, als die Edelmetalle ihr Hoch erreichten. Hier zeigt sich der Vorteil einer guten Diversifizierung eines Edelmetalldepots, denn wenn man Palladium beigemischt hätte, wäre eine Outperformance möglich gewesen. Die relative Stärke von Palladium ist beeindruckend und verspricht auch in den kommenden Monaten und Jahren eine gute Performance. Wir empfehlen daher Palladium auch zu 5-10% in ein Edelmetalldepot beizumischen.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Palladium in Euro zeigt eine extrem gute Performance und relative Stärke.

Einladung zur nächsten Onlinekonferenz mit Chef-Analyst Markus Blaschzok

PS: Am 15.12.15 findet um 17.30 Uhr unsere nächste Onlinekonferenz mit Chef-Analyst Markus Blaschzok statt – Sie können sich hierzu hier kostenlos anmelden und exzellente Marktinformationen zu Edelmetalle aus erster Hand erhalten. Er wird unter anderem auf die Thematik „Goldverbot – ja / nein“ eingehen.

 



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.