Technische Analyse zu Platin

11.05.2018 17:00  Von:: Markus Blaschzok

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

Die aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten, Daten für Platin zeigten zuletzt eine völlige Bereinigung der Spekulation unter einer relativen Stärke im Bereich um die Unterstützung bei 900$. Dies stimmt optimistisch und die Wahrscheinlichkeit für einen Anstieg bis an den Widerstand bei 1.020$ in den kommenden Wochen ist als gut bis hoch einzustufen. Das Risiko eines weiteren Preisrückgangs unterhalb von 900$ scheint kurzfristig jedoch äußerst unwahrscheinlich und nur zusammen mit einem weiteren starken Anstieg des Dollars möglich, was auf Sicht der kommenden zwei Wochen ebenfalls unmöglich zu sein scheint.

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt für Platin hatte sich zuletzt völlig bereinigt.

Zum Vergrößern hier klicken

Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Positionierung zuletzt im Kaufbereich befand.

Chartanalyse zu Platin in US-Dollar

Nachdem wir bei 1.020$ alle Gewinne im Platin mitgenommen hatten, erwarteten wir einen Preisrückgang erst auf 950$ und dann eine Ausweitung der Korrektur zurück auf Los bei 900$ je Feinunze. Dort hatte sich der Terminmarkt zuletzt sehr gut bereinigt und es zeigte sich ebenfalls relative Stärke. Der Abwärtstrend wurde gebrochen und ein zweites Tief ausgebildet, was wir nutzten, um antizyklische Käufe zu tätigen.

Befeuert wird eine Erholung des Preises von einer Zwischenerholung des Euros bzw. einer Zwischenkorrektur des US-Dollars nach dessen Anstieg in den vergangenen Wochen. Der Platinpreis könnte nun zurück in den Bereich von 950$ bis 1.020$ je Feinunze klettern – je nachdem wie sich der US-Dollar in den kommenden Wochen entwickeln wird.

Wie ein Damoklesschwert hängt die unvollständige Bereinigung des Terminmarktes für Gold über dem Anstieg des Platinpreises. Sollte die Goldnachfrage nach dem Ausbruch des Aktienmarktes unter mehr Risikoappetit leiden, wäre ein finaler Sell Off unterhalb der 200-Tagelinie im Gold durchaus möglich. In diesem Fall würde auch der Platinpreis sehr wahrscheinlich noch einmal die Unterstützung bei 900$ testen, bevor ein neuer Anstieg zu dem Widerstand bei 1.020$ beginnen kann. Ein Rückschlag unter diese Unterstützung bei 900$ wäre jedoch nur von sehr kurzer Dauer und eine ideale Chance für einen sehr profitablen antizyklischen Long-Trade.

Übergeordnet gehen wir von einer Dollarstärke in den kommenden Monaten aus, weshalb wir erst einmal nicht damit rechnen, dass Platin über 1.020$ ansteigen kann. Erst im dritten oder vierten Quartal dürfte ein Ausbruch über 1.020$ wahrscheinlicher werden.

Zum Vergrößern hier klicken

Platin hat den kurzfristigen Abwärtstrend gebrochen und befindet sich in einer erneuten Erholung.

Chartanalyse zu Platin in Euro

In Euro sieht die Chartanalyse für Platin ganz anders aus. Hier wurde die langfristige Unterstützung bei 750 Euro mehrmals getestet und insbesondere in Euro sahen wir zuletzt enorme Chancen für Platin. Ein Anstieg bis 850 Euro wäre jetzt charttechnisch möglich. Eine Bereinigung der historisch einmaligen Spekulation am Terminmarkt für den Euro könnte den Platinpreis nachhaltig um 10% bis 20% ansteigen lassen bis zum Jahresende, sofern die Gemeinschaftswährung Richtung Parität zum US Dollar abrutscht. Das sich manifestierende stagflationäre Umfeld spricht für weiterhin niedrige Leitzinsen sowie eine weiterhin lockere Geldpolitik seitens der Europäischen Zentralbank.

Deshalb sahen wir in einem Preis von 750 Euro als langfristig, auf Sicht von 12 Monaten und darüber hinaus, eine sehr gute Kaufchance. Ein schwächerer Euro könnte im Jahresverlauf den Platinpreis gar wieder auf 940 Euro oder gar 1000€ je Feinunze anheben. Investoren im Euroraum empfehlen wir daher, die günstigen Preise zum Aufbau von physischen Beständen zu nutzen, um ein Edelmetalldepot mit etwas 5% bis 10% Platin zu diversifizieren.

Zum Vergrößern hier klicken

Platin in Euro könnte in diesem Jahr deutlich ansteigen.

 



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.