Technische Analyse zu Platin

08.06.2018 17:00  Von:: Markus Blaschzok

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

Die aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Platin zeigten in den vergangenen fünf Wochen eine deutliche relative Stärke an der Unterstützung bei 900$. Die Terminmarktdaten sind so gut wie seit vielen Jahren nicht mehr und zeigen, dass die spekulativ agierenden Anleger in der Masse auf fallende Preise gewettet haben. Dies schreit förmlich nach einem Short-Squeeze und einem schnellen kurzen Preisanstieg, der jetzt möglich scheint, sobald die Abwärtstrends im Platin überschritten werden. Aus Sicht des Terminmarktes ist das Risiko für einen Preisrückgang kurzfristig sehr begrenzt.

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt für Platin war seit 2008 nicht mehr so gut.

Zum Vergrößern hier klicken

Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Positionierung deutlich im grünen Kaufbereich befindet.

Chartanalyse zu Platin in US-Dollar

Der Platinpreis konnte nach dreimaligem Test die Unterstützung bei 900$ verteidigen. Es fehlt jetzt nur noch ein Anstieg über den aktuellen kurzfristigen Abwärtstrend, um kurzfristige Eindeckungen bei den Bären auszulösen. Platin hat sehr gute Chancen in den nächsten Wochen, um bis auf mindestens 950$ anzusteigen. Mittelfristig scheinen sogar wieder 1.020$ trotz eines stärkeren Dollars möglich zu sein. Seit zwei Jahren hat die Unterstützung bei 900$ gehalten und auch aktuell zeigt sich hier wieder relative Stärke. Das Risiko auf der Unterseite scheint kurzfristig sehr begrenzt zu sein. Sollte es zu einem finalen Sell Off kommen, so wäre das eine ideale Möglichkeit, um antizyklisch zu kaufen. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend in naher Zukunft, was ein weiteres prozyklisches Kaufsignal auslösen würde. Oberhalb der Unterstützung von 900$ ist Platin long.

Auf Sicht der kommenden Monate erwarten wir, dass sich die Handelspanne, zwischen 900$ auf der Unterseite und 1.020$ auf der Oberseite, aufgrund eines stärkeren US-Dollars fortsetzen dürfte. Langfristig sehen wir Platin stark unterbewertet und potenziell starke Anstiege aufgrund des sehr bullischen Platin-Palladium-Ratios.

Zum Vergrößern hier klicken

Platin konnte bisher erfolgreich die Unterstützung bei 900$ verteidigen.

Chartanalyse zu Platin in Euro

In Euro steht der Platinpreis ebenfalls kurz davor den Abwärtstrend zu überwinden. Auch die 200-Tagelinie, die ebenfalls auf dem gleichen Preisniveau verläuft, bildet aktuell einen Widerstand. Sobald es gelingt über diese beiden Hindernisse anzusteigen, hat Platin 100€ Luft nach oben bis ca. 850€ je Feinunze. Sollte der Euro bis Jahresende weiter zur Schwäche neigen und weiter verlieren, wären gar 940€ bis 1.000€ je Feinunze möglich.

Mittel- bis langfristig sind wir sehr bullisch für Platin in Euro und empfehlen aufgrund des günstigen Platin-Palladium-Ratios etwas Platin in ein gut diversifiziertes Edelmetalldepot beizumischen.

Zum Vergrößern hier klicken

Platin in Euro steht kurz davor den Abwärtstrend zu überwinden.

 



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.