Technische Analyse zu Platin

03.08.2018 17:00  Von:: Markus Blaschzok

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

Die aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten, Daten für Platin sind im extrem bullischen Bereich. Die Produzenten hielten noch nie eine so große Netto-Longposition, was mittelfristig extrem bullisch ist. Die Produzenten kaufen aktuell ihre eigene Produktion auf dem Terminmarkt zurück, da die Preise so günstig sind. Die Bereinigung in der Amplitude ist ebenfalls historisch einmalig und zeigt, dass jeder Trendfolger bei Platin längst auf fallende Preise gesetzt hat. Ein Short-Sqeeze mit einem deutlichen schnellen Anstieg kann jetzt jederzeit starten. Über 900$ kommt es dann zu massiven Eindeckungen bei den Bären. Platin kann jedoch erst durchstarten, wenn Gold und Silber wieder ansteigen. Platin war noch nie so deutlich im Kaufbereich – derartiges haben wir in all den Jahren nicht gesehen. Die Chance für einen Anstieg auf Sicht der kommenden 1-2 Monate ist sehr hoch, während die Gefahr eines Preisrückgangs sehr gering ist.

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt für Platin ist super und deutlich im bullischen Bereich.

Zum Vergrößern hier klicken

Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Positionierung im grünen bullischen Bereich befindet und noch nie so gut war.

Chartanalyse zu Platin in US-Dollar

Platin handelte anderthalb Jahre in einer relativ engen Handelsspanne zwischen 900$ auf der Unterseite und 1.020$ auf der Oberseite, deren Hochs und Tiefs wir perfekt für unser Trading genutzt haben. Diesmal wurde jedoch die Unterstützung bei 900$ gebrochen und es ging in einem Abverkauf auf 800$ runter. Wir waren uns auch diesmal der veränderten Situation bewusst und warnten davor, bei 900$ schon zu früh auf die Longseite zu wechseln.

Jetzt bei 800$ zeigt sich die stärkste bärische Spekulation, die sich je am Terminmarkt für Platin zeigte und den Bären gelingt es natürlich nicht den Preis noch weiter nach unten zu drücken. Ein Short-Squeeze steht unmittelbar bevor, der den Preis schnell wieder auf 900$ anheben wird. Zeigt sich dort dann weiterhin relative Stärke und können auch Gold und Silber noch etwas ansteigen, so ist gar ein Anstieg im Platin bis auf 1.000$ je Feinunze wieder möglich. Kurzfristig sind wir sehr optimistisch für einen Anstieg. Mittelfristig bis Jahresende könnten ein stärkerer US-Dollar sowie eine nachlassende Wirtschaftstätigkeit den Platinpreis unter Druck setzen. Auf Sicht der kommenden Jahre sind wir hingegen langfristig wider sehr optimistisch gestimmt.

Zum Vergrößern hier klicken

Platin hat bei 800$ ein unglaublich gutes Setup.

Chartanalyse zu Platin in Euro

In Euro befindet sich Platin noch immer in einem langfristigen Abwärtstrend. Dieser könnte jedoch in Bälde in dem nächsten Anstieg nun überwunden werden. Da wir einen weiterhin schwächeren Euro bis Jahresende erwarten, hat insbesondere Platin in Euro gute Chancen auf einen Preisanstieg. Über 730€ gibt es das erste kleine prozyklische Kaufsignal, wobei sich bei 750€ schon ein dreifacher Widerstand aus Widerstand, Abwärtstrend und 200-Tagelinie zeigt. Kann Platin über diese Widerstände ansteigen, was gut möglich ist, wäre charttechnisch in den kommenden Wochen und Monaten der Weg nach oben bis 840€ frei.

Zum Vergrößern hier klicken

In Euro ist der Abwärtstrend beim Platin noch intakt.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.