Technische Analyse zu Silber

25.08.2017 15:30  Von:: Sandra

Die wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Silber sind immer noch gut bis neutral und damit besser als die Daten für Gold. Dennoch zeigte sich im letzten Jahr massive relative Schwäche, was an der fehlenden Investmentnachfrage zu diesem frühen Zeitpunkt der Hausse liegt. Insgesamt stimmte vor einem Monat insbesondere die Amplitude der Bereinigung am Terminmarkt optimistisch. Auf der anderen Seite konnten auch die Manipulatoren ihre nackten Shorts eindecken ohne dabei den Preis nach oben zu treiben, was wieder den fundamentalen Angebotsüberhang offenbart.
 
Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders) 

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Die Spekulanten springen langsam auf den fahrenden Zug auf. 

Silber in US-Dollar

Für Silber gab es im Zuge der starken Bereinigung am Terminmarkt mit dem kurzzeitigen Rücksetzer unter 15 US-Dollar ein antizyklisches Kaufsignal. Dieses Preisniveau hatten wir über Wochen aufgrund der schlechten Marktdaten in Aussicht gestellt und antizyklische Käufe auf diesem Niveau empfohlen. Mit dem Trendbruch über 16,20$ gab es dann letztlich ein prozyklisches Kaufsignal und seither konnte der Preis um einen US-Dollar ansteigen. Leider zeigt sich der Goldpreis in den letzten Wochen nicht stark, was auch den Silberpreis aktuell deutlich beeinflusst. Im Gegensatz zum Palladium, das im Augenblick eine enorm starke fundamentale Nachfrage hat, ist diese im Silber schwach, weshalb es im Augenblick nur Huckepack mit dem Goldpreis ansteigen kann. Erst im späteren Verlauf der Hausse wird Silber aufgrund seiner Knappheit dann unter erhöhter Investmentnachfrage Gas geben, aufholen und an der Entwicklung des Goldpreises mit noch stärkeren Anstiegen vorbeiziehen. Deshalb ist gerade jetzt Silber auf langfristige Sicht ein ideales Investment! Kurzfristig wären noch 17,60$ oder gar 18,50$ möglich, wenn es dem Goldpreis gelingt über 1.300$ anzusteigen und auf 1.340$ zu klettern.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der kurzfristige Aufwärtstrend im Silber ist noch intakt.

Silber in Euro

In Euro konnte der Abwärtstrend im Silber erst vor zwei Wochen gebrochen werden. In Euro dürfte der Silberpreis in den kommenden sechs Monaten besser performen als in US-Dollar. Im Augenblick ist das Kaufsignal für Silber in Euro noch intakt, wobei man im Trading Stop Loss Orders setzen sollte. Langfristig gesehen bietet der Test der Unterseite der langfristigen Handelsspanne bei 13,50$ eine ideale Kaufmöglichkeit für physische Investoren, die langfristig auf Sicht von 5-10 Jahren investieren wollen.

chart

Zum Vergrößern hier klicken

Der mittelfristige Abwärtstrend im Silber wurde gebrochen.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.