Technische Analyse zu Silber

16.11.2018 16:00  Von:: Markus Blaschzok

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)

Die aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Silber befinden sich immer noch auf einem relativ überverkauften Niveau. Dennoch zeigen die Daten seit Monaten relative Schwäche. Die Netto-Shortposition der Big 4 erhöhte sich von 12 auf 24 Tage der Weltproduktion und die der Big 8 erhöhte sich von 30 auf 45 Tage, was in der letzten Handelswoche zum Stichtag des 6. Novembers eine Manipulation in diesem Markt vermuten lässt, als der Preis gerade dabei war über 14,90$ auszubrechen.

Die Produzenten halten immer noch eine langfristig relativ geringe Netto-Longposition von 19 Tsd. Kontrakten, was immer noch historisch wenig ist. Einem weiteren Anstieg um 2 USD stünde damit grundsätzlich nichts im Weg. Kurzfristig scheint das Risiko auf der Unterseite begrenzt zu sein, wobei die relative Schwäche auf Sicht der nächsten Monate noch Bestand haben dürfte.

Zum Vergrößern hier klicken

Der Terminmarkt für Silber ist immer noch relativ überverkauft.

Zum Vergrößern hier klicken

Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Positionierung im bullischen grünen Bereich befindet.

Chartanalyse zu Silber in US-Dollar

 Der Silberpreis war in der vergangenen Woche kurz davor über den Widerstand bei 14,90 $ auszubrechen. Scheinbar gab es auch eine Manipulation auf diesem Preisniveau, worauf die Daten der großen 4/8 Händler aus dem Terminmarktreport der CFTC hindeuten. Nach dem Sieg für Trump bei den Midterm-Elections wurde klar, dass Trump womöglich eine zweite Amtszeit bekommen wird, was eine Fortsetzung seiner Politik bedeutet. Dies alleine würde schon für einen stärkeren Dollar sorgen, doch auch die US-Notenbank FED wird versuchen Trumps Pläne mit weiteren Zinsanhebungen zu torpedieren, was kurzfristig wohl ebenfalls einen zusätzlich starken Dollar bringen wird. Diese Intention zeigte auch der FOMC-Report der US-Notenbank FED in der vergangenen Woche. Dementsprechend ist das Umfeld für die Edelmetalle aktuell weiterhin nicht gerade bullisch.

Mit dem Unterschreiten der Unterstützung bei 14,20 $ dürften viele Bullen aus dem Markt geflogen sein. Womöglich wollte man deren Positionen abfischen. Ein starker Preisrückgang ist aufgrund der einseitig bärischen Spekulation am Terminmarkt aktuell eher unwahrscheinlich. Hingegen hat ein Preisanstieg in den kommenden Wochen ein höheres Chance-Risiko-Verhältnis.

Mit dem Überschreiten des Widerstands bei 14,20 $ kehrt sich das vorherige Signal um und Silber ist wieder long. Über 14,90 $ entstünde ein neues Kaufsignal. Der Terminmarkt lässt Silber grundsätzlich Luft für einen Anstieg bis ca. 17,20 $ je Feinunze.

Zum Vergrößern hier klicken

Silber scheiterte bisher an dem Widerstand bei 14,90 $.

Chartanalyse zu Silber in Euro

 In Euro gerechnet konnte der Silberpreis sein Ausbruchsniveau bei 12,50 € je Feinunze hingegen verteidigen. Damit ist dieses Chartbild viel positiver als in US-Dollar. Aufgrund eines wahrscheinlich weiterhin schwächeren Euros auf Sicht der kommenden Monate, dürfte der Silberpreis gut performen. Ein erneuter Anstieg auf 15 € oder gar 16 €, auf Sicht der kommenden 6 Monate, scheint daher durchaus realistisch zu sein, wenn der Euro Richtung Parität zum US-Dollar fällt.

Charttechnisch bildet die Unterstützung bei 12,50 $ ein antizyklisches Kaufniveau, unter dem man einen Stop Loss platzieren kann. Über 13 € gibt es ein weiteres prozyklisches Kaufsignal. Gerade langfristig scheint Silber aktuell, insbesondere aufgrund des hohen Gold-Silber-Ratios von 84 bei 12,50 € ein sehr gutes unterbewertetes Investment mit enormen Gewinnchancen zu sein.

Zum Vergrößern hier klicken

In Euro gerechnet konnte der Silberpreis sein Ausbruchsniveau verteidigen.



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meiner Anfrage gespeichert werden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenschutz@goldsilbershop.de widerrufen.