Gold-Zitate

Zitate, Weisheiten und Sprichwörter über Gold

Gold regt seit langer Zeit große Poeten, Denker und wichtige Persönlichkeiten zu Sinnensprüchen an. Die Anzahl an Zitaten, Sprichwörtern und Weisheiten über das Edelmetall Gold ist enorm groß, daher hat das Team von goldsilbershop.de die schönsten und bekanntesten Gold-Zitate und Gold-Sprichwörter für Sie zusammengestellt.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unserer ausgewählten Weisheiten und Zitate zum Thema Gold:

 

„Zufriedenheit ist der Stein der Weisen. Zufriedenheit wandelt in Gold, was immer sie berührt“  Benjamin Franklin
„Keine Wette war in den Jahrhunderten der Währungsgeschichte sicherer zu gewinnen als die, dass ein Goldstück, das der Inflationspolitik der Regierungen unzugänglich ist, seine Kaufkraft besser bewahren würde als eine Banknote.“ Wilhelm Röpke, dt. Ökonom
„Denen ist das Gold gut, die es recht zu gebrauchen wissen, aber denen bringt es ernstlich Schaden, die es übel brauchen“  Johann Agricola, dt. Theologe, Schüler und Freund Luthers  
„Gold ist eine Währung. Es ist immer noch – nach allen Indizien – eine Premiumwährung. Keine Fiat-Währung, inklusive des Dollars, kommt ihm gleich.“ Alan Greenspan, Ex-Chef der US-Notenbank
„Gold funktionierte seit der Zeit Alexander des Großen. Wenn etwas über zweitausend Jahre Bestand hat, ich denke, dann nicht aufgrund von Vorurteilen oder einer falschen Theorie.“  Bernard Baruch, US-amerikanischer Finanzier
„Je weniger Vertrauen man in die Politiker hat, desto mehr Vertrauen hat man zum Gold.“  Gino Galuzzi
"Gold wird irgendwo auf der Welt aus der Erde gegraben. Dann schmelzen wir es zu Barren, bauen einen unterirdischen Tresor und graben es wieder ein. Wenn uns Außerirdische dabei beobachten, es käme ihnen reichlich obskur und seltsam vor."  Warren Buffett 
"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert,hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." Henry Ford
"Gold ist Geld, alles andere ist Kredit / „Gold ist Geld und nichts anderes.“ John Pierpont Morgan, (US-Bankier (1837-1913)
“Ohne Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Dann gibt es kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel (…) Die Finanzpolitik des Wohlfahrtsstaates macht es erforderlich, dass es für Vermögende keinen Weg gibt, sich zu schützen. Das ist das schäbige Geheimnis der Wohlfahrtsstaats-Tiraden gegen das Gold. Defizitfinanzierung ist schlichtweg eine Maßnahme zur ‘versteckten’ Enteignung von Vermögen.”  Alan Greenspan, Fed-President (Aufsatz “Gold and Economic Freedom”, 1966)
„Sie haben die Wahl zwischen der natürlichen Stabilität von Gold und der Ehrlichkeit und Intelligenz der Regierungsmitglieder. Und mit allem notwendigen Respekt für diese Gentlemen, ich rate Ihnen, solange das kapitalistische System währt, entscheiden Sie sich für Gold“ George Bernard Shaw, irischer Dramatiker
„Gold funktionierte seit der Zeit Alexander des Großen. Wenn etwas über zweitausend Jahre Bestand hat, ich denke, dann nicht aufgrund von Vorurteilen oder einer falschen Theorie.“  Bernard Baruch, US-amerikanischer Finanzier und Börsenspekulant
„Der Glaube der mittelalterlichen Alchimisten, aus Blei Gold machen zu können, war eine Manifestation der nüchternen Vernunft im Vergleich zu dem neuzeitlichen Wahn, aus Papier Geld machen zu können“ Roland Baader, Buchautor
„Auro loquente omnis oratio inanis est.“ – „Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt.“ Lateinisches Sprichwort
„Das Verlangen nach Gold, ist nicht jenes nach Gold. Es ist zum Zwecke von Freiheit und Wohlfahrt.“  Ralph Waldo Emerson, US-amerikanischer Philosoph 
„Gold und silber besitzen einen inneren Wert, der nicht willkürlich ist. Er hängt ab von deren Knappheit, der Menge an Arbeit, die deren Beschaffung gewidmet wird und er liegt im Wert des Kapitals, das in den Minen steckt, die sie hervorbringen.“  David Ricardo, britischer Ökonom
“Gold ist eine Kostbarkeit. Jedem, der es besitzt, erfüllt es alle Wünsche dieser Welt und verhilft den Seelen ins Paradies.“  Christoph Columbus, Seefahrer