Für Ihren Kauf von physischem Gold möchten wir Ihnen einige Hinweise geben. Diese finden Sie direkt nach der nachfolgenden Auflistung der Barren und Münzen.

 




Seite 1 von 8
Seite 1 von 8

Gold kaufen - Tipps

Zunächst einmal haben Sie bei Ihrer Investition die Möglichkeit verschiedene Formen von Gold zu kaufen: Goldbarren, Goldmünzen oder sogenannte Tafelbarren.

Bei Goldbarren wird das rohe Gold in massive Blöcke aus Gold gegossen. Diese haben in der Regel einen Reinheitsgrad zwischen 99 und 99,99%. Die Barren sind in verschiedenen Gewichtseinheiten erhältlich. Gegenüber Goldmünzen sind die Herstellungskosten von Goldbarren niedriger. Dies liegt z.B. daran, dass kein aufwändiges Münzbild geprägt werden muss. Wenn Sie also daran interessiert sind, möglichst viel Gold für Ihr Geld zu erhalten, sind Goldbarren die beste Wahl. Gleichzeitig gilt natürlich auch, dass die Herstellungskosten bei kleinen Stückellungen höher ausfallen, als bei größeren Barren. Große Goldbarren sind also die effizienteste Anlage, um möglichst viel Gold für Ihren Investitionsbetrag zu bekommen. Natürlich lässt sich ein großer Goldbarren immer nur ganz verkaufen, wenn Sie ihn wieder zu Geld machen wollen. Für einen teilweisen Verkauf nehmen Sie daher entweder mehrere kleinere Barren oder einen Tafelbarren, aus dem sich kleine Goldbarren herausbrechen lassen. Überlegen Sie sich daher, wie Sie Ihr Gold später einmal wieder verkaufen möchten: alles auf einmal oder in Stücken.

Goldbarren lassen sich aufgrund Ihrer rechteckigen Form sehr gut lagern. Sie sind einfach stapelbar und die Lagerplatz im Tresor oder Schließfach wird optimal ausgenutzt. Dies ist ein Vorteil gegenüber Goldmünzen.

Alle Gold-Produkte werden mehrwertsteuerfrei verkauft. Hierfür müssen das Gewicht, die Reinheit und der Hersteller eingeprägt sein. Dies ist gesetzlich vorgeschrieben und Sie erhalten bei uns selbstverständlich nur Gold-Produkte namhafter Hersteller. Diese gesetzliche Vorgabe hat im Übrigen zur Folge, dass Goldgranulat in Deutschland nicht mehrwertsteuerfrei verkauft werden darf, da hier die geforderte Prägung nicht vorhanden ist.

Bei Goldmünzen muss man zwischen solchen Münzen unterscheiden, die reine Anlagemünzen sind (auch Bullion-Coins genannt), und solchen, die sogenannte Umlauf-Goldmünzen sind. Diese wurden einmal (oder werden es noch) als Geld im eigentlichen Sinne zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen verwendet. 

Einige Goldmünzen haben einen geschichtlichen Hintergrund und sind nicht selten mit einem (zusätzlichen) Sammlerwert versehen. Oft bringen Münzprägestätten besondere Goldmünzen heraus, die eine limitierte Auflage haben und mit einem besonders schönen Motiv geprägt sind. Solche Münzen haben aufgrund des Sammlerwertes einen zusätzlichen Aufschlag zu den reinen Prägekosten. 

Interessantes zu Gold

Erfahren Sie wie Gold entsteht, wie es in Fort Knox lagert, woran man echtes Gold erkennt und wo Profis kaufen.

Die Entstehung von Gold – ein Wunder der Natur

Die Gewinnung von Gold als das berühmteste Edelmetall begann wahrscheinlich bereits in der Kupferzeit. Die 1972 im bulgarischen Warna gefunden Goldfunde stammen aus 4500 vor Christus. Erst seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. kaufen bzw. bezahlen die Menschen mit Goldmünzen. Doch wie entsteht Aurum eigentlich? Diese Dokumentation erklärt es:

Video: Die Entstehung von Gold

 

In der folgenden zweiteiligen Sendung erfahren Sie woher die Goldvorkommen auf der Welt kommen.

Video: Woher kommt unser Gold (1/2)

Video: Woher kommt unser Gold (2/2)

Video: Woher kommt unser Gold (2/2)

Hier lagert das meiste Gold der Welt

Die größten Vorräte von Feingold in Form von Goldbarren, gelegentlich auch Barrengold genannt, lagert entgegen der landläufigen Meinung nicht im Fort Knox, sondern in der Federal Reserve Bank of New York. Dennoch fasziniert Fort Knox immer wieder:

 

Wie Banken Gold kaufen und verkaufen bzw. handeln

Seit dem 17. Jahrhundert wird Gold am London Bullion Market gehandelt – hier entsteht der vielleicht wichtigste Goldkurs weltweit, basierend auf einer Goldunze. Hier kaufen und verkaufen diverse Großbanken Gold in Form von Barren, die hinsichtlich Größe, Maße, Gewicht und Karat genormt sind und deshalb good-delivery-zertifiziert sind.

In Deutschland besonders bekannt sind Good-Delivery Goldbarren von UmicoreDegussa und Heraeus.

Die Herstellung von Goldbarren

Wenn Sie schon immer einmal wissen wollten, wie Goldbarren, die Sie bei uns kaufen können, hergestellt werden, sollten Sie sich dieses Video von Heraeus angucken:

Gold in besonderen Formen kaufen

Besondere Formen von Goldbarren sind der Kinebar mit einem Hologramm sowie der Combibar, auch Tafelbarren genannt, aus dem man einzelne 1-Gramm-Barren herausbrechen kann.

Die wohl bekannteste Goldmünze ist der Krügerrand aus Südafrika.

Gold verkaufen – Echtheit prüfen vor dem Goldankauf

Seriöse Händler führen vor einem Goldankauf eine ausführliche Echtheitsprüfung durch. Erfahren Sie wie auch Sie die Echtheit von Gold prüfen können.

Grundlagenwissen zu Gold

Wenn Sie tiefgründiger erfahren wollen welchen Stellenwert als Währung die beiden Edelmetalle Gold und Silber in der Menschheitsgeschichte hatten, wie sich Angebot und Nachfrage zusammensetzt und daraus abgeleitet welche Zukunftsaussichten sich daraus ergeben, empfehlen wir Ihnen unser ausführliches Grundlagenwissen:

Entstehung, Vorkommen und Förderung


Geschichte von Edelmetallen als Währung


Angebot, Nachfrage und Bestände


Historische Wertentwicklung


Prognose für die zukünftige Wertentwicklung


Investitionsmöglichkeiten


Zusammenfassung

Weitere Informationen und Ihre nächsten Schritte:

Übersicht: Goldmünzen
Übersicht: Goldbarren
Ankauf von Goldbarren
Ankauf von Goldmünzen

 

Das beste Gold

Die besten Goldbarren und Goldmünzen laut GoldSilberScore