Aktuelle Platinpreis in Euro und US-$: Alles Wichtige über den aktuellen Platin Kurs

Warum Sie auf den aktuellen Platinkurs sehen sollten

Der Platinpreis ist in letzter Zeit wieder verstärkt in den Fokus von Anlegern geraten. Die starken Schwankungen des Platinpreises auf dem Weltmarkt sorgen dafür, dass ein Realtime Chart für den Platinpreis unerlässlich ist, um den optimalen Zeitpunkt für einen Kauf oder Verkauf von Platin zu finden sowie eine Einschätzung für den aktuellen Platinpreis pro Gramm vorzunehmen.

Inhaltsangabe 

Warum der Platinpreis historisch niedrig war

Aus heutiger Sicht mutet es durchaus kurios an, dass der Platin Preis historisch äußerst niedrig war: In früheren Zeiten wurde Platin sogar als wertloser Abfall verstanden, da es lediglich die Suche nach Gold komplizierter machte und nicht in der Schmuckherstellung eingesetzt werden konnte.

Im 19. Jahrhundert begann insbesondere Russland im Ural die umfangreichen Platin Vorkommen systematisch auszubeuten. Dies sorgte dafür, dass der Platin Preis historisch erstmals wahrgenommen wurde. Weil allerdings auf dem Weltmarkt kaum Nachfrage nach dem russischen Platin bestand, wurden russische Rubel in Platin geprägt und das Verhältnis zwischen dem Platinpreis pro Gramm und dem Goldpreis wurde von der Regierung mit 3:1 festgelegt. Der Preis für Platin hatte historisch also einen schweren Start.

Die Industrialisierung ließ den Platinkurs stark ansteigen

Im Zuge der Industrialisierung stieg der Platinpreis gegen Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark an, denn das Metall war in der Industrie gefragt und der Platin Preis hatte historisch um die Jahrhundertwende eine erste Boom-Phase, um 1900 war Platin ungefähr so teuer wie Gold. Der Platin Preis pro Gramm stieg bis zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges weiter an, sodass Platin im Kaiserreich doppelt so teuer war wie Gold.

1924 wurde bereits das Sechsfache des Goldpreises erreicht. Danach folgte aufgrund der wirtschaftlichen Turbulenzen, welche in der Weltwirtschaftskrise gipfelten, eine Gegenbewegung und der Platin Preis war historisch niedrig. Allerdings konnte sich der Platinkurs in den dreißiger Jahren erholen und festigte seine Eigenschaft als wertvolleres Edelmetall im direkten Vergleich zu Gold. Auch die Platin Preis Prognosen hellten sich damals deutlich stärker auf.

 

Spätestens seit Beginn der sechziger Jahre legte der Platin Preis pro Gramm kontinuierlich zu, in den siebziger Jahren explodierte er förmlich um das elf -fache. Ein Höhepunkt wurde im Jahr 1980 erreicht, als der Platinkurs bei rund 1000 US-Dollar lag, während Gold bei rund 600 US-Dollar gehandelt wurde. Doch innerhalb von nur zwei Jahren kam es zu einem massiven Absturz, im Jahr 1982 notierte der Platinkurs nur noch um die Marke von 250 US-Dollar. Es folgte in den achtziger und neunziger Jahren eine ruhige Preisentwicklung zwischen 300 und 600 US-Dollar.

Historie des Platinpreises ab 2001

Jahr USD  EUR AUD  CAD  CNY  INR  JPY  CHF  GBP  MITTEL 
2001  -20,2%  -15,6%  -13,5%  -15,4%  -20,2%  -17,6%  -8,2%  -18,2%  -18,1%  -16,3% 
2002  22,6%  4,0%  11,4%  21,1%  22,6%  21,7%  10,6%  1,5%  11,1%  14,1% 
2003  35,5%  12,8%  1,2%  11,8%  35,5%  28,7%  22,3%  21,3%  21,7%  21,2% 
2004  7,3%  -0,2%  3,2%  -0,6%  7,3%  2,8%  2,8%  -1,3%  -0,2%  2,3% 
2005  12,7%  28,8%  20,0%  8,9%  9,8%  16,4%  20,0%  20,0%  25,5%  20,1% 
2006  17,4%  5,3%  9,2%  17,7%  13,6%  14,7%  18,7%  8,8%  3,2%  12,0% 
2007  33,6%  20,7%  20,4%  14,4%  25,0%  19,6%  25,3%  24,1%  31,8%  23,9% 
2008  -38,3%  -35,5%  -23,4%  -24,3%  -42,3%  -24,5%  -49,9%  -43,1%  -16,3%  -33,1% 
2009  56,2%  52,4%  22,7%  34,5%  56,1%  51,4%  60,2%  55,0%  41,5%  47,8% 
2010  20,5%  28,9%  5,8%  14,2%  16,6%  16,0%  5,2%  8,8%  24,8%  15,6% 
2011  -20,9%  -18,2%  -20,7%  -19,0%  -24,5%  -6,4%  -25,0%  -20,5%  -20,4%  -19,5% 
2012  9,7%  7,8%  7,7%  6,7%  8,5%  13,8%  23,7%  7,0%  4,9%  10,0% 
2013  -10,7%  -14,3%  4,2%  -4,6%  -13,2%  0,4%  8,4%  -12,9%  -12,5%  -6,1% 
2014  -12,0%  0,0%  -4,0%  -3,7%  -9,8%  -10,3%  0,0%  -2,0%  -6,5%  -5,4% 
2015  -26,3%  -17,9%  -17,3%  -12,1%  -22,8%  -22,6%  -25,8%  -25,7%  -22,1%  -21,4% 
2016  1,1%  4,4%  1,9%  -2,0%  8,1%  3,8%  -1,9%  2,8%  20,8%  4,3% 
2017  3,1%  -9,6%  -4,6%  -3,4%  -3,4%  -3,1%  -0,6%  -1,3%  -5,8%  -3,2% 
2018  -14,0%  -9,3%  -7,2%  -8,7%  -9,1%  -3,6%  -13,4%  -12,4%  -8,2%  -9,5% 
Rendite p.a.  1,5%  0,5%  0,0%  0,9%  0,5%  4,0%  1,5%  -1,2%  2,5%  1,4% 

Nach dem Jahrtausendwechsel bewegte sich der Platin Preis pro Gramm unter stärkeren Schwankungen kontinuierlich nach oben und konnte im Jahr 2004 die Marke von 600 Euro überspringen. 2006 wurde bereits ein Platinpreis von 800 Euro erreicht und im Jahr 2008 explodierte der Platinpreis in Euro förmlich, im Februar 2008 wurde ein Rekordwert für den Platinkurs von 1415 Euro pro Feinunze erreicht – nie zuvor stand der Platinpreis in Euro so hoch. Doch der Platin Preis konnte das Niveau um 1400 Euro nicht halten und es folgte, wie so häufig bei Platin, ein rapider Absturz des Platinpreis in Euro. Innerhalb der kommenden zwölf Monate brach der Platinkurs bis zum Jahresende 2008 erneut in den Bereich um 600 Euro pro Feinunze ein.

 

Wertentwicklung des Platinpreises in den letzten 10 Jahren

Zwischen 2009 und 2019 hat der Platin Preis pro Gramm eine Achterbahn-Fahrt hingelegt, wie man sie bei anderen Edelmetallen wie Gold oder Silber noch nie gesehen hat. Der Platin Preis konnte seit 2009 erholen, der Platinpreis in Euro wurde zwischen 2010 und 2013 um die Marke von 1200 Euro pro Feinunze gehandelt und die Platin Preis Prognosen wurden mehrfach nach oben angepasst.

Seit 2013 zeigt der Trend beim Platinpreis in Euro kontinuierlich nach unten. In einem Lehrbuch-mäßigen Abwärtstrendkanal durchbrach der Platin Kurs eine Unterstützung nach der anderen und riss die Marken von 1200 Euro, 1000 Euro und 800 Euro. Im Herbst 2018 wurde mit einem Platinpreis von rund 680 Euro ein Tiefpunkt erreicht. Die Platin Preis Prognose mussten seitdem wiederholt nach unten korrigiert werden. Seitdem ist eine Gegenbewegung beim Platinpreis in Euro zu beobachten und die Platin Preis Prognose fällt wieder deutlich freundlicher aus.

Faktoren für die Entwicklung des Platinpreises pro Gramm und Unze

Platin fällt durch eine starke Volatilität auf, weil Angebot und Nachfrage in den vergangenen Jahrzehnten massiven Schwankungen unterworfen sind. Dies liegt nicht nur daran, dass der Platinpreis in US-Dollar ausgewiesen wird und der Platin Kurs dadurch auch Schwankungen der US-Währung unterworfen ist.

Die Verwendung in der Industrie sorgt dafür, dass sich eine Rezession voll auf den Platinkurs in Euro auswirkt, während ein Wirtschaftsboom zu einer Explosion des Platinpreises führen kann. Etwa die Hälfte des jährlich verfügbaren Platins wird in der Automobilindustrie bei der Herstellung von Katalysatoren verwendet. Ein Ereignis wie der Diesel-Skandal beeinflusst den Platinpreis in Euro negativ.

Erschwerend kommt hinzu, dass sich die Förderung von Platin auf eine Hand voll Länder konzentriert, vor allem auf Südafrika, Russland und Kanada. Insbesondere in Südafrika ist es in der Vergangenheit wiederholt zu politischen Unruhen sowie Unglücken gekommen, welche direkte Auswirkung auf den Platinpreis hatten. Insgesamt ist der Platinmarkt deutlich kleiner als der Goldmarkt, sodass der Platinkurs deutlich leichter durch größere Handelsbewegungen sowie durch Eingriffe über den Futures-Handel manipuliert werden kann.

Prognosen für den Platinpreis

Nachdem die meisten Marktbeobachter über viele Jahre hinweg schwarz gesehen haben für den Platinpreis, haben sich die meisten Platinpreis Prognosen inzwischen deutlich aufgehellt. Bei dem jährlichen Prognose-Wettbewerb der „London Bullion Market Association“ wurde für Platin ein Durchschnittspreis von 850 Dollar ermittelt. Einige Analysten sehen sogar einen Platin Kurs von bis zu 1050 Dollar auf kurzfristige Sicht als realistisch an.

Platinkurs in Form des Platin-Palladium-Ratios

Verwendung von Platin in der Zukunft könnte den Platinkurs positiv beeinflussen

Für die Zukunft rechnen viele Analysten mit einer deutlich stärkeren Nachfrage nach Platin und einem steigenden Platin Kurs, weil sich dann die Produktionskürzungen auf dem Weltmarkt bemerkbar machen. In Zukunft dürfte Platin vor allem für die Herstellung von sauberen Katalysatoren verwendet werden, weil Entwicklungsländer wie Indien und China ihre Emissionsvorschriften für Diesel-PKWs deutlich verschärfen wollen. Außerdem dürfte der Ertrag aus Recycling von Platin in den kommenden Jahren deutlich abnehmen. Für den Platinpreis in Euro wird dadurch mit einer nachhaltigen Gegenbewegung gerechnet.

Vor- und Nachteile eines Investments in Platin

Platin war lange Zeit die heimliche Nummer 1 der Edelmetalle und das teuerste Edelmetall. Zwischenzeitlich hatte Palladium jedoch seinem großen Bruder diesen Rang abgelaufen. Im Jahr 2019 kam es allerdings zu einer vorläufigen Unterbrechung des Palladium-Booms und viele Anleger wendeten sich stattdessen Platin zu. Durch die größere Schwankungsbreite ergeben sich generell höhere Renditechancen für Platinanleger.

Wer einen besonders guten Platinpreis pro Gramm erzielen möchte, sollte auf die gängigen Anlageprodukte wie beispielsweise Platinbarren ab 100 g oder die klassischen Unzen-Münzen wie beispielsweise den Platin Maple Leaf, das Platin Känguru oder den Platin Wiener Philharmoniker zurückgreifen. Viele Prägestätten haben in den vergangenen Jahren ihre Produktpalette um eine Investment-Münze in Platin ergänzt und können Anlegern einen besonders guten Platin Preis pro Gramm bieten.

Aus Sicht vieler Anleger wird der Platinpreis in Euro in Deutschland künstlich durch die volle Mehrwertsteuer verteuert, welche grundsätzlich auf alle Platinmünzen sowie Platinbarren fällig wird. Viele Anleger sind in Deutschland aus diesem Grund dazu übergegangen, Platin über ein sogenanntes Zollfreilager zu handeln. Solange die Ware in diesem Lager belassen wird, fällt die Mehrwertsteuer nicht an. Mithilfe eines Zollfreilagers können sich Anleger also einen attraktiven Platinpreis in Euro sichern.

 

Weitere Informationen zum Platinpreis

Aktuelle Preise für Platinmünzen 
Aktuelle Preise für Platinbarren