Hier präsentieren wir Ihnen unsere Goldbarren aus 999,9er Feingold (auch „vier 9er“-Gold genannt) im Überblick inklusive Goldtafeln und spezielleren Barren wie den sogenannten Kinebar. Grundlageninfos zu Barren aus Feingold finden Sie unterhalb der Artikelliste.

Nachfolgend finden Sie die beliebtesten Exemplare, die Sie bei uns kaufen können, sowie weiter interessante Informationen zum Thema Goldbarren kaufen:




Seite 1 von 8
Seite 1 von 8

Grundlagen zu Goldbarren

Was sind Goldbarren?

Anlagegoldbarren werden in zwei verschiedene Klassen kategorisiert, abhängig davon, auf welche Art sie hergestellt werden. Man unterscheidet zwischen Gussbarren und Prägebarren.

Als Goldbarren wird im weitesten Sinne ein unabhängig von seiner Form gegossener oder geprägter goldener Gegenstand von einem anerkannten Hersteller bezeichnet. Ein solcher Barren hat je nach Hersteller einen Feingehalt von 99% bis 99,99% Gold. In der Regel wird er zu einem Preis, der leicht über dem üblichen Wert des verarbeiteten Feingolds liegt, ausgegeben.

Die Prägungen auf den Barren dienen dem Zweck, über den Namen des Herstellers oder Ausgebers, die Seriennummer, das Gewicht und den Reinheitsgrad des Edelmetalls Auskunft zu geben.

Jedoch sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Merkmale der Produkte variieren können. Viele weitverbreitete Barren haben deshalb unverkennbare Eigenschaften.

Beispiele für unterschiedliche Merkmale von Goldbarren:

400 Unzen Barren von London Good Delivery haben unterschiedliche Gewichtungen und Reinheitsgrade und das Gewicht ist nicht auf den Barren selbst dokumentiert.

Das Minimum oder der festgelegte Reinheitsgrad der Exemplare, die von führenden Verbänden und Händlern als „good delivery“ akzeptiert werden, kann zwischen 99% und 99,99% schwanken.

Weltweit fügen die meisten Hersteller ihr eigenes Logo oder Motiv auf der Rückseite des Barrens hinzu.

Eine Seriennummer wird von den meisten Herstellern von Gussbarren verwendet, jedoch wird darauf bei Goldmünzen und kleinen Prägebarren oft verzichtet.

Viele gegossene Goldbarren, die nicht zur Kapitalanlage bestimmt sind, haben gar keine Prägungen, sowie unterschiedliche Gewichte und Reinheitsgrade, da sie hauptsächlich Schmuckhersteller und die Industrie kaufen.

Wieso Sie Goldbarren kaufen sollten

Goldbarren sind eine stabile Edelmetall Anlage und durch einen Preisvergleich ist es möglich, sie günstig zu kaufen oder später wieder zu verkaufen. Der Preis orientiert sich am aktuellen Tagespreis für Gold und ist im Hinblick auf die Herstellungskosten niedriger, je höher das Gewicht ist.

Ausführliche Informationen, warum man nicht nur in Barren, sondern auch Goldmünzen und selbstverständlich auch in Silber investieren soll, liefert unser ausführlicher Grundlagenteil.

Wer sollte Goldbarren kaufen?

Gründe für den Barrenkauf gibt es viele. Je nach Lebenssituation kommen besondere Motive hinzu:

Als Altersvorsorge-Sparer

Dass die gesetzliche Rente nicht mehr ausreichend ist, ist allgemein bekannt. Die private Altersvorsorge auch mit glänzenden Goldbarren aufzustocken, ist renditestark und vor allem ohne Bonitätsrisiko: Wer mit 35 Jahren in 1975 Gold als Altersvorsorge kaufte und 2015 mit 65 in Rente ging, konnte sich über einen Wertzuwachs von über 700% freuen – steuerfrei! Im selben Zeitraum erzielten zwar auch Aktien börsennotierter AGs teils beträchtliche Renditen, aber diese unterliegen der Abgeltungsteuer von 25% und das eine oder andere Unternehmen gibt es heute nicht mehr – die Aktien sind wertlos geworden. Beispiele traditionsreicher Unternehmen: Philipp Holzmann AG, Bremer Vulkan AG, Karstadt AG. Gold dagegen geht niemals Pleite.

Als Rentner

Als Rentner bestreitet man seinen Lebensunterhalt mit dem über Jahrzehnte Ersparten. Gold gilt seit jeher als langfristig wertbeständig und inflationsausgleichend und ist daher bei sicherheitsbewussten Anlegern sehr beliebt. Mit dem monatlichen Verkauf von Gold-Vorräten kann man seine Rente aufbessern und hat stets den Überblick über das verbleibende Vermögen.

Als Gäste einer Hochzeit

Zu einer Hochzeit oder gar goldenen Hochzeit bietet es sich an, Goldbarren zu als edles, werthaltiges Geschenk zu kaufen, das dem Brautpaar finanziellen Spielraum bietet. Gegenüber dem Verschenken von Bargeld hat Barrengold den Vorteil, dass man es zum Beispiel in einem Geschenketui mit Hochzeitsgruß stilvoll verschenken kann.

Als zukünftige Taufpaten

Bereits die heiligen drei Könige verschenkten Myrrhe, Weihrauch und Gold an das Jesuskind. Mit einem Goldbarren zur Geburt setzt die Basis für einen finanziellen Grundstock. Ebenfalls ist es möglich, diesen mit einem Geschenketui mit Glückwunsch zur Geburt bei uns zu kaufen.

Als Unternehmer

Als goldaffiner Unternehmen bietet es sich an Liquiditätsreserven in Gold anzulegen. Vorteil hierbei: Man diversifiziert das Betriebsvermögen um die Weltwährung. Zudem hat man die Chance, das Unternehmensergebnis um zusätzliche Kurszuwächse zu verbessern, während Bankguthaben nahezu keinen Zinsen mehr erwirtschaftet.

Wann sollte man kaufen?

Als verkaufswilliger Edelmetallhändler sagen wir natürlich „Immer!“. :-)

Es gibt aber dennoch ein paar harte Fakten an denen man sich orientieren kann wann es besonders sinnvoll ist Goldbarren zu kaufen:

Saisonalität der Barrenpreise berücksichtigen

Einen großen Teil der Goldnachfrage macht die Schmucknachfrage aus asiatischen Ländern aus. Im Herbst ist dort die Hochzeitssaison zu der traditionell Gold geschenkt wird. Darüber hinaus investieren Anleger oftmals gegen Ende des Jahres. Beides sorgte in den letzten dreißig Jahren dafür, dass die Kurse durchschnittlich ab Ende Juli stiegen. Ein optimaler Zeitpunkt zum Barrenkauf stellt also der Spätsommer dar:

Bei technischen Kaufsignalen Goldbarren kaufen

Überwindet der Barrenpreis bestimmte Kursschwellen, wie zum Beispiel „runde“ Werte, wie 1.000 $, löst dies oftmals danach einen weiteren starken Anstieg aus. Ähnliches gilt auch, wenn die Handelsdaten der größten institutionellen Edelmetallhändler zeigen, dass diese verstärkt kaufen. Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie kostenlos von uns solch wichtige Handelsempfehlungen.

In wirtschaftlich und politisch unsicheren Zeiten

Bereits Voltaire wusste, dass Papiergeld meist früher als später zu seinem inneren Wert zurückkehrt: Null. Gold wurde bereits 4.000 Jahre vor Christus als wertbeständige Währung eingesetzt. Auch heute noch gehören Goldbarren zu den größten Währungsreserven der einzelnen Volkswirtschaften, die in angespannten Zeiten aufgestockt werden. Drohen Staatspleiten, höhere Inflationsraten, Börsenturbulenzen oder kriegerische Konflikte, empfiehlt es sich den Notenbanken gleichzutun und Vermögensreserven in Goldbarren anzulegen.

Wochentags während den üblichen Geschäftszeiten

Um nicht selbst Kursverluste zu erleiden, sichern sich Edelmetallhändler wie wir über Terminmarktinstrumente gegen fallende Goldkurse ab. Am Wochenende findet an den Terminmärkten kein Handel statt. Der Händler kann sich folglich nicht gegen Kursrisiken absichern und hebt daher meist die Preise etwas an, um einen zusätzlichen Risikopuffer zu haben. Ähnlich wird teilweise auch außerhalb regulärer Öffnungszeiten verfahren. Sie sollten daher primär wochentags zwischen 8 und 20 Uhr kaufen.

Welche Goldbarren sollte man kaufen?

Besonders empfehlenswert ist es folgende Auswahlmerkmale beim Kauf von Goldbarren zu berücksichtigen:

  • Am günstigsten pro Gramm umgerechnet sind Barren ab einer Feinunze
  • Sollen es kleinere Stückelungen sein, empfiehlt sich ein Combibar
  • 100g und 1 Feinunze sind die Bestseller
  • Die Barren sollten ein Qualitätszertifikat mit Seriennummer haben
  • Bei Goldbarren-Herstellern, die nach dem LBMA-good-delivery-Standard produzieren, kaufen

Im nachfolgenden Video erläutern wir Ihnen ausführlich worauf Sie beim Kauf achten sollten. Sie erhalten konkrete Empfehlungen und erfahren welche Fehler Sie beim Barrenkauf nicht machen sollten:

Worauf achten?

Größen und Gewichte: Was wiegen Goldbarren?

Im Gegensatz zu Silberbarren kann Goldbarren auch schon ab recht kleinen Gewichtsgrößen kaufen: Die üblichen Gewichtsgrößen in Deutschland sind 1g, 5g, 10g, 20g, 1 Feinunze (entspricht rund 31,1 Gramm), 50g, 100g, 250g, 500g und 1 kg.

Das beste Preis-Gewichts-Verhältnis

Je größer das Gewicht des Barrengolds ist, desto günstiger sind die Preise pro Gramm. Daher bieten gegossene Goldbarren, die meist ab 100g angeboten werden, weitere Vorteile: Deren Herstellungskosten sind im Vergleich zu den geprägten Goldbarren mit geringerem Gewicht niedriger.

Goldbarren-Aufschlag-Chart

Schaubild: Prozentualer Aufschlag auf den Goldpreis steigt je kleiner der Goldbarren ist.

Empfehlenswert hinsichtlich Anschaffungskosten und der Differenz zwischen An- und Verkaufspreis sind Barren ab einer Feinunze aufwärts. Barren zu einer Goldunze sind zudem meist etwas günstiger als gleichgewichtige Goldmünzen.

Das obige Schaubild zeigt deutlich die durch Prägekosten entstehenden Preisunterschiede bei Goldbarren: Während man für einen 1-Gramm-Barren ca. 18% Aufschlag auf den Goldpreis bezahlt, sind es bei einem 100-Gramm-Barren ca. 1,5% und bei einem Kilo ca. 0,9%. Nicht nur, dass der „Prägeaufschlag“ besonders hoch ist, bei Kleinbarren ist zudem die Differenz zwischen Ankaufs- und Verkaufspreis prozentual deutlich höher: Ca. 3% bei 100 g und stolze 20% bei 1 g. Grund dafür ist, dass der Aufwand für die bei einem Ankauf empfehlenswerten Echtheitsprüfung von Gold ähnlich hoch ist, unabhängig vom Gewicht.

Die am häufigsten bei uns gekauften Barren stammen vom deutschen Hersteller Heraeus und Umicore mit einem Feingewicht von einer Unze bzw. 100 Gramm sowie 250 Gramm.

Unser Tipp: Wenn Sie 1 Kilo in Form von Goldbarren kaufen möchten, raten wir Ihnen dazu, lieber 10 x 100 Gramm oder 4 x 250 Gramm Barren zu wählen. Ihr Vorteil: Während Sie ein 1 kg Barren nur ganz oder gar nicht verkaufen können, können Sie so auch Teilverkäufe Ihres Gold-Investments durchführen. Gleichzeitig sind die Prägekostenaufschläge ungefähr gleich hoch.

Optimale Aufteilung Ihres Investments

Möchten Sie einen größeren Anlagebetrag in Gold anlegen, raten wir Ihnen eher dazu diesen in Barren á 100g oder 250g statt 1 kg aufzuteilen: Die Prägekosten sind in Relation des Goldpreises nicht mehr bedeutend. Sie sind flexibler hinsichtlich eines späteren (Teil-)Verkaufs, wenn Sie z. B. für 5 x 100g und 2 x 250g Goldbarren statt einem 1 kg Barren kaufen.

Goldbarren kaufen – eine krisensichere Geldanlage

Edelmetalle und insbesondere Gold stellen seit Jahrtausenden eine besondere Faszination für die Menschheit dar. Vor allem die Wertbeständigkeit und die Tatsache, dass der Wert von Barren, der an den aktuellen Goldpreis gekoppelt, nicht manipulierbar und nicht abhängig von einer Geldentwertung durch Inflation ist, macht es für Anleger interessant, besonders in Krisenzeiten Barren als Anlage möglichst günstig zu kaufen.

Aktueller Preis in Relation zum Tageskurs von Gold

Der Goldbarrenpreis im Ankauf und Verkauf orientiert sich am Tageskurs von Gold und wird täglich auf den globalen Finanzmärkten unter Berücksichtigung von Angebot und Nachfrage neu ermittelt. Hinzu kommen die jeweiligen Herstellungskosten in Relation zum Herstellungsaufwand, die auf den an der Börse ermittelten Goldpreis aufgeschlagen werden.

Ein wichtiges Erkennungsmerkmal für einen seriösen Händler oder Online Shop ist für Sie als Anleger, dass stets ein aktueller Preis in Euro in Relation zum Kurs von Gold angegeben wird.

Unser Shop für Gold und Silber scheut sich nicht vor einem Preisvergleich der Verkaufspreise, denn wir legen Wert auf Preise, die stets aktuell ermittelt werden, sodass Sie Ihre Goldbarren hier günstig und fair kaufen oder auch zum Verkauf anbieten können.

Wertentwicklung

Die nachfolgende Tabelle zeigt die Wertentwicklung bzw. Rendite von Goldbarren in den Währungen Euro, US-Dollar und britische Pfund. Langfristig orientierte Anleger konnten trotz der starken Wertverluste in 2013 eine attraktive zweistellige Rendite pro Jahr erzielen:

Jahr USD GBP EUR
2002 23,51 % 11,31 % 7,06 %
2003 20,78 % 8,09 % -0,15 %
2004 3,01 % -2,52 % -2,83 %
2005 23,90 % 35,16 % 38,54 %
2006 20,71 % 6,14 % 8,67 %
2007 32,36 % 31,84 % 19,61 %
2008 3,28 % 40,63 % 8,79 %
2009 25,5 % 13,4 % 22,14 %
2010 29,38 % 33,87 % 38,53 %
2011 10,10 % 11,63 % 13,67 %
2012 8,26 % 3,48 % 5,82 %
2013 -28,17% -29,51 % -31,19 %
2014 -1,57 % +4,00 % +10,34 %
Ø +13,16 % +12,89 % +10,69 %

Mit den nachfolgenden Renditedreiecken können Sie die Wertentwicklung bzw. Rendite, die man in den letzten Jahren erzielen konnte, ablesen: Suchen Sie in der Horizontalen das Jahr heraus in dem die Goldbarren gekauft und in der Vertikalen wann sie verkauft wurden, um die jeweilige Rendite abzulesen.

Wer beispielsweise im Jahr 2000 einen Goldbarren gekauft und im Jahr 2013 verkauft hat, konnte einen jährlichen Wertzuwachs von 12,23% erzielen:

Verkauf
Jahr
                                 

2000

13,39                                
2001 6,97 0,94                              
2002 8,83 6,62 12,65                            
2003 7,94 6,18 8,92 5,13                          
2004 5,83 4,03 5,08 1,49 -2,19                        
2005 4,57 2,90 3,39 0,48 -1,84 -1,50                      
2006 9,02 8,31 9,85 9,17 10,48 17,51 40,02                    
2007 8,77 8,13 9,38 8,73 9,61 13,84 22,41 7,02                  
2008 10,42 10,05 11,42 11,22 12,44 16,43 23,12 15,45 24,55                
2009 10,09 9,72 10,88 10,63 11,54 14,50 18,90 12,60 15,50 7,13              
2010 11,04 10,81 11,97 11,89 12,86 15,58 19,34 14,67 17,34 13,90 21,12            
2011 12,50 12,43 13,65 13,77 14,87 17,54 21,06 17,58 20,38 19,03 25,48 29,99          
2012 13,48 13,49 14,71 14,92 16,04 18,54 21,73 18,92 21,46 20,70 25,60 27,90 25,85        
2013 12,31 12,23 13,22 13,28 14,11 16,07 18,49 15,69 17,21 15,79 18,07 17,07 11,10 -1,88      
2014 9,09 8,79 9,42 9,15 9,51 10,75 12,21 9,14 9,45 7,12 7,12 3,88 -3,59 -15,61 -27,44    
2015 9,62 9,37 10,00 9,80 10,18 11,38 12,76 10,08 10,47 8,59 8,84 6,53 1,37 -5,68 -7,53 17,85  
2016 8,94 8,25 8,76 8,48 8,73 9,69 10,77 8,21 8,34 6,47 6,38 4,10 -0,42 -6,07 -7,44 4,55 -7,25
Kauf
Jahr
1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

Alle Renditeangaben basieren auf dem durchschnittlichen Preis im Januar des jeweiligen Jahres.

Ergänzend sehen Sie nachfolgend die absolute Wertentwicklung der Edelmetallbarren:

Verkauf
Jahr
                                 

2000

13,39                                
2001 14,45 0,94                              
2002 28,93 13,71 12,65                            
2003 35,78 19,74 18,63 5,13                          
2004 32,80 17,12 16,03 3,00 -2,19                        
2005 30,81 15,36 14,29 1,46 -3,66 -1,50                      
2006 83,16 61,53 60,03 42,06 34,90 37,92 40,02                    
2007 96,02 72,87 71,26 52,03 44,36 47,60 49,85 7,02                  
2008 144,14 115,30 113,30 89,35 79,80 83,83 86,63 33,29 24,55                
2009 161,59 130,70 128,55 102,89 92,66 96,98 99,98 42,82 33,45 7,15              
2010 216,85 179,43 176,84 145,75 133,36 138,59 142,22 72,99 61,65 29,78 21,12            
2011 311,88 263,24 259,87 219,45 203,35 210,14 214,87 124,87 110,13 68,71 57,45 29,99          
2012 418,34 357,12 352,88 302,02 281,75 290,31 296,25 182,99 164,44 112,32 98,15 63,59 25,85        
2013 408,58 348,52 344,35 294,45 274,57 282,96 288,80 177,67 159,46 108,32 94,42 60,51 23,48 -1,88      
2014 269,01 225,43 222,41 186,20 171,77 177,86 182,10 101,47 88,25 51,15 41,06 16,46 -10,41 -28,81 -27,44    
2015 334,87 283,52 279,95 237,28 220,28 227,46 232,45 137,42 121,85 78,13 66,24 37,25 5,58 -16,10 -14,49 17,85  
2016 303,35 255,72 252,41 212,84 197,06 203,72 208,35 120,21 105,77 65,22 54,19 27,30 -2,07 -22,18 -20,69 9,31 -7,25
Kauf
Jahr
1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

Good delivery Standard der LBMA

LBMA

Ein wichtiges Kriterium im Hinblick auf Gold und Silber als Anlage in Form von Gold- bzw. Silberbarren ist das internationale Gütesiegel good delivery der LBMA. Durch dieses Gütesiegel werden die Merkmale, die auf gegossenen Barren eingestanzt und auf geprägten Barren aufgeprägt werden, garantiert. Das internationale Gütesiegel good delivery der LBMA sichert Ihnen weltweite Akzeptanz Ihrer Goldbarren, falls Sie diese nicht nur für sich kaufen, sondern auch wieder verkaufen möchten. 

Echtheitszertifikat mit Seriennummer schafft zusätzliche Sicherheit

Die von uns angebotenen Exemplare übersteigen den handelsüblichen Mindest-Feingehalt von 999 / 1000: Alle Barren – unabhängig, ob gegossen oder geprägt - haben 999,9er Feingold. Alle Heraeus- Kinebar- sowie alle anderen Goldbarren ab einer Unze, die Sie in unserem Shop kaufen können, sind zudem bei uns immer mit einem Echtheits- und Qualitätszertifikat des jeweiligen Herstellers ausgestattet in dem dieser die Güte garantiert. Zertifikat und Goldbarren verfügen über eine Seriennummer. Tauchen diese Barren nach einem Diebstahl wieder auf, kann man sie anhand dieser Informationen eindeutig identifizieren und ermöglicht so diese dem Bestohlenen wieder zu übergeben.

Um Manipulationen auszuschließen, kommt man mit dem Barren nicht direkt in Kontakt: Zertifikat und Feingold sind in einer durchsichtigen Plastikverpackung manipulationssicher eingeschweißt.

Steuerliche Vorteile

Goldbarren zu kaufen, ist gleich in vielfacher Hinsicht steuerlich attraktiv:

Keine Mehrwertsteuer

Während Käufe von Silber, Platin und Palladium der Mehrwertsteuer von 19% (bzw. Differenzbesteuerung bei Silbermünzen) unterliegen, ist der Kauf von Anlagegold gemäß §25c UStG umsatzsteuerfrei. Gegenüber den anderen Edelmetallen haben Sie also einen steuerlich bedingten Einkaufsvorteil von bis zu 19%.

Steuerfreie Wertzuwächse: Keine Abgeltungsteuer für Gold

Viele Kapitalanlagen unterliegen der Besteuerung durch die Abgeltungssteuer. Wenn Sie Goldbarren als Anlage kaufen, fällt keine Abgeltungsteuer (25% zzgl. Solidaritätszuschlag) an, wenn Sie diese bis zum Verkauf mindestens ein Jahr in Ihrem Portfolio halten. Damit sichern Sie sich bei einer Haltedauer von über einem Jahr eine steuerfreie Wertanlage.

Wie groß der Renditevorteil unter Berücksichtigung der Steuern ist, zeigen folgende Beispiele:

Anlageform Goldbarren Aktien, Fonds oder Anleihen
Anlagebetrag 100.000 € 100.000 €
Angenommene Rendite vor Steuern 6% p.a. 6% p.a.
Anlagedauer 10 Jahre 10 Jahre
Vermögen vor Steuern 179.085 € 179.085 €
Abgeltungsteuer inkl. Solidaritätszuschlag 0 % 26,38 %
zu zahlende Abgeltungsteuer - € 20.859 €
Nach-Steuern-Vermögen 179.085 € 158.226 €

In diesem Beispiel verfügen Sie bei gleicher Vor-Steuer-Rendite von 6% pro Jahr nach 10 Jahren über mehr als 20.000 € mehr Kapital aufgrund der Steuerfreiheit von Gold.

Andersherum ausgedrückt: Um nach Steuern auf denselben Wertzuwachs von 6% zu kommen, müssten Sie mit einer alternativen Anlageform über 2% mehr jährliche Rendite erzielen. Goldbarren stellen steuerlich gesehen eine äußerst attraktive Kapitalanlage dar.

Sichere Lagerung

Goldbarren sind im Vergleich zu Wertpapieren deutlich größer und daher sollten Sie bei der Entscheidung, Gold zu kaufen, auch an die sichere Lagerung denken. In der Regel bietet sich ein Bankschließfach zur Lagerung an, allerdings sollten Sie sich zuvor bei der jeweiligen Bank erkundigen, bis zu welcher Höhe ein Versicherungsschutz für die aufbewahrten Gegenstände und Wertanlagen im Bankschließfach besteht.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • Meist günstiger als Goldmünzen
  • Im Gegensatz zu Silberbarren und Silbermünzen ist der Kauf von Gold mehrwertsteuerfrei
  • Die Rendite Ihrer Feingold-Kapitalanlage ist nach einem Jahr Haltedauer abgeltungssteuerfrei
  • Qualitätszertifikat schafft zusätzliche Sicherheit
  • Goldbarren ab einer Feinunze (31,1 Gramm) haben nur einen geringen Hersteller-Aufschlag zu dem an der Börse ermittelten Goldpreis
  • Gold und Silber sind stabile Währungen mit über 5.000 Jahre Geschichte – alle anderen Weltwährungen sind wertloses Papiergeld
  • Edelmetalle haben sich über diese lange Zeit als inflationsgeschützte Anlage bewährt

Nachteile

  • Gold bietet keinen garantierten Zins; der Goldpreis ändert sich täglich
  • Man muss sich um die sichere Lagerung selbst kümmern
  • Wenn Sie kleinere Goldbarren (insbesondere bei weniger als 10g Gewicht) kaufen, ist die Differenz zwischen An- und Verkaufspreis meist relativ groß
  • Gold in Barrenform ist optisch nicht so ansprechend, wie zum Beispiel eine Krügerrand-Goldmünze

Goldbarren mit kleiner Stückelung kaufen

Möchten Sie einerseits eine möglichst kleine Stückelung und andererseits möglichst geringe Prägekosten zahlen, bietet sich ein 50g Combibar des Schweizer Qualitätsanbieters Valcambi an, der aus fünfzig geprägten 1-Gramm-Goldbarren zum Herausbrechen besteht:

Optisch schöne Goldbarrenals Wertanlage kaufen

Optisch attraktiv sind die vom Hersteller Heraeus stammenden Kinebar-Goldbarren (die wir in den Gewichtsklassen1g, 2g, 5g, 10g, 20g und 1 Feinunze verkaufen): Diese Barren aus 999,9 / 1000er Feingold haben auf der Rückseite als zusätzliches Sicherheitsmerkmal ein Hologramm, das im Licht bunt schimmert.

Weitere Details rund um das Thema Goldbarren kaufen finden Sie hier:

Infos über Maße und Gewichte von Goldbarren
Infos zum good delivery Standard
Infos zur LBMA
Details zum Barrengold