Preisgarantie: 00:00 Minuten
Der Goldpreis zeigte zum Ende der letzten Handelswoche Stärke, nachdem das totalitäre chinesische Regime eine Machtübernahme Hongkongs, dem freiesten Land der Welt, anstrebt, worauf die US-Regierung Gegenmaßnahmen androhte. Auf der anderen Seite wirken die Lockerungen der Lockdowns, der die Weltwirtschaft in die Rezession gestürzt hatte, dämpfend auf den Goldpreis.

Technische Analyse zu Platin zum 25.05.2020

Knappes Angebot – Platin steigt um 40 % in zwei Monaten!
Terminmarkt: Wieder relative Stärke zur Vorwoche

Nach einer Woche mit leichter Schwäche ist die Stärke der Vorwochen wieder zurückgekehrt. Der Preis stieg um 118 $ zur Vorwoche und die Spekulanten trugen kaum zu diesem Anstieg bei. Es ist immer noch ein physisches Defizit am Markt aufgrund der Minenschließungen in Südafrika hierfür verantwortlich. Der Terminmarkt ist völlig bereinigt und selbst bei Schwäche hätten Spekulanten die Feuerkraft den Preis noch nach oben zu treiben. Unter normalen Umständen wäre dieses Setup perfekt für Käufe. Wir sind davon überzeugt, dass die relative Schwäche in diesem Markt in dieser Rezession zurückkommen wird, sobald die südafrikanischen Minen wieder voll operieren und die Lieferketten wiederhergestellt sind. Kurzfristig agierende Trader könnten die kurzfristige Stärke noch nutzen, um bullische Ausbrüche aus Chartmustern zu kaufen, doch der mittelfristige Investor sollte sehr vorsichtig sein, denn Platin und Palladium fielen in Rezessionen immer aufgrund der wegbrechenden Industrienachfrage.
Der Silberpreis stieg in den letzten Tagen auf das Vorkrisenniveau an, während der Goldpreis in Euro ein neues Allzeithoch erreichte.

Technische Analyse zu Silber zum 18.05.2020

Der Preis stieg um 52 US-Cent zur Vorwoche und der CoT-Index verschlechterte sich um sechs Punkte, während die Spekulanten 6,7 Tsd. Kontrakte hinzukauften. Man kann hier von einer relativen Stärke sprechen.
Nachdem sich im März die Krise in China überraschend in einen Sieg über die Pandemie wandelte, der kurze Zeit später zu einem relativ schnellen Hochfahren der chinesischen Wirtschaft führte, hatten wir eine Blaupause für einen möglichen Fahrplan der Krise in Europa und den USA.
Der Goldpreis fiel zum Stichtag der Datenerhebung am 5. Mai um 10 $, während die Spekulanten ihre Position um 12. Tsd. Kontrakte reduzierten. Der CoT-Index stieg dabei um 3 Punkte. Das ist eine neutrale Wochenentwicklung − es zeigt sich weder relative Stärke noch Schwäche.
Goldmünzen unter dem Börsenkurs kaufen? Was zunächst unseriös klingt, könnte wieder bei der Münze Deutschland/ dem Bundesverwaltungsamt klappen: Noch bis zum 18.05.2020 kann die 1/2 Unze Einigkeit vorbestellt werden. Ausgabedatum ist der 01.10.2020.

Gold – Investmentnachfrage explodiert

Das World Gold Council (WGC) hat seine neusten Daten für das weltweite Angebot und die Nachfrage im ersten Quartal des Jahres veröffentlicht. Die Goldnachfrage stieg weltweit um 1 % zum Vorjahr auf 1083,8 Tonnen an.
Nachdem der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz einen Stimmungsumschwung in der Bevölkerung wegen des Shutdowns ausmachte, änderte sich die Politik in einigen Bundesländern prompt. „Schon jetzt ist zu sehen, dass die Stimmung in der Bevölkerung kippt“, sagte der Kandidat für den CDU-Parteivorsitz.
Der Preis stieg zur Vorwoche um 28 $, während die Positionierung unverändert blieb, was leichte relative Stärke zeigte