Preisgarantie: 00:00 Minuten
Der Goldpreis konnte am Freitag, den 14.05.2021, kurz vor Handelsschluss wichtige technische Widerstände überwinden und zum Wochenstart weiter auf 1.856 US-Dollar (1.530 Euro) ansteigen. Damit sind die Bullen weiter am Zug und auch die Goldminenaktien legten am Donnerstag und Freitag im Umfeld eines weiter ansteigenden Goldpreises zu, sodass [...]
In der vergangenen Handelswoche stieg der Goldpreis über seinen wichtigen Widerstand bei 1.800 US-Dollar und 1.500 Euro an, während der US-Dollar aufgrund politischer Äußerungen sowie enttäuschender Arbeitsmarktdaten aus den USA in die Knie ging und die Zinsen für Staatsanleihen [...]
Auf der Pressekonferenz der US-Notenbank am vergangenen Mittwoch, den 28. April 2021, sagte Fed-Chef Jerome Powell, dass es nicht an der Zeit sei über eine graduelle Reduzierung der Bilanz zu sprechen. Er bestätigte erneut die „hohe Messlatte der Fed für jegliche [...]
Der Goldpreis stieg am Freitag, den 23.04.2021, auf ein Zweimonatshoch bei 1.800 US-Dollar an und Silber notierte wieder an der Widerstandszone bei 26 US-Dollar. Der Anstieg der Marktzinsen, der in den vergangenen Monaten ein starker Belastungsfaktor für den Goldpreis war, kam vorübergehend [...]
Türkische Behörden nahmen 62 Personen fest, die mit der in Istanbul ansässigen Kryptobörse „Thodex“ in Verbindung stehen, nachdem deren Gründer, Faruk Fatih Ozer, mit geschätzten 2 Milliarden US-Dollar an Investorengeldern ins Ausland geflohen war. 400.000 Benutzer der Plattform konnten seit mehreren Tagen nicht [...]
Die Edelmetalle konnten in der vergangenen Handelswoche auf breiter Front deutlich ansteigen, nachdem diese ihre Abwärtstrends überwunden und kurzfristige Kaufsignale erzeugt hatten. Der Goldpreis testete den Widerstand bei 1.790 US-Dollar und der Silberpreis probte den Ausbruch über den [...]
Gold und Silber konnten wieder ansteigen und in Euro haben die beiden monetären Edelmetalle nun sehr wichtige mittelfristige Abwärtstrends erreicht. Gelingt der Sprung über diese wichtigen Abwärtstrends, so dürfte sich der Anstieg der Edelmetalle der letzten beiden Wochen [...]
Gold konnte seit dem Test des Märztiefs Mitte vergangener Woche bei 1.680 US-Dollar deutlich um 56 US-Dollar auf aktuell 1.735 US-Dollar ansteigen. Damit probt der Goldpreis den Ausbruch über einen mittelfristigen Aufwärtstrend [...]
Der beste Zeitpunkt, um am Goldmarkt mittelfristige Gewinne einzustreichen, ist in der Regel dann gekommen, wenn die Masse der Investoren euphorisch ist. Diese irrationalen Überschwänge boten uns in der letzten Dekade immer wieder sehr schöne Gelegenheiten, um nach einem technischen Verkaufssignal [...]
Richtungsentscheidend für die Märkte war die US-Notenbanksitzung in der letzten Handelswoche. Nachdem die langfristigen Zinsen in den vergangenen Monaten stark angestiegen waren, erhoffte man sich von der Fed eine Intervention und mehr billiges Geld aus der Druckerpresse, um einen weiteren Anstieg aufzuhalten. Die Renditen für 30-jährige US-Staatsanleihen stiegen im letzten Jahr von 1 % auf aktuell [...]
Vor einer Woche wurde in den USA ein neues Konjunkturprogramm in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar verabschiedet, was der Bevölkerung als Hilfspaket verkauft wird. Dieses wird über Schulden finanziert werden, wobei die benötigten Greenbacks direkt aus der Druckerpresse über die Anleihekäufe der Fed kommen. Eins ist damit klar, der US-Dollar wird an Kaufkraft [...]
Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat zehn Onlineshops für Edelmetalle getestet und GoldSilberShop.de [...]
Der Goldpreis erholte sich am Montagmorgen von seinem 9-Monatstief vom vergangenen Freitag bei 1.687 US-Dollar und stieg auf 1.714 US-Dollar an. In den USA passierte am Samstag das 1,9 Billionen US-Dollar schwere Stimulus-Paket der Demokraten den US-Senat. Ein Teil der frisch gedruckten [...]
Die vergangene Handelswoche war ein Blutbad an den Märkten mit roten Vorzeichen überall. Im Umfeld inflationsindiziert steigender Zinsen brachen die Anleihenmärkte und der Aktienmarkt ein, wobei auch die Kryptowährungen herbe Verluste erlitten [...]
Aus dem Nichts, völlig unvermittelt und überraschend, ist sie da – die Inflation. Die Teuerung in Deutschland lag im Januar bei 1,1 %, nachdem sie im Vormonat noch bei -0,3 % lag. In der EU stiegen die Konsumentenpreise um 0,9 % und in den USA um 1,4 %, wobei dort auch [...]
Eine Rekordflut von Kleinanlegern hatte sich vor zwei Wochen über die sozialen Medien verabredet und koordiniert den mit physischem Silber gedeckten ETF „SLV“ gekauft. Ziel war es den Silberpreis nach oben zu treiben, um die vermeintlich große Anzahl an Leerverkäufern in einem Short-Squeeze [...]
Wie im Marktkommentar der Vorwoche bereits vermutet, währte die Silberrallye nicht lange und der Preis wurde bereits am Dienstag wieder nach unten gehämmert. Vom Montagshoch bei über 30 US-Dollar fiel der Silberpreis am nächsten Handelstag wieder um 13 % und testete die Unterstützung bei [...]
Der Silberpreis sprang am Donnerstag, den 28.01.2021, aus dem Stand um 6,1% nach oben und eröffnete am Montagmorgen mit einem Plus von 2 US-Dollar (+ 7,4 %) zum Freitagsschlusskurs und notiert aktuell bereits bei 30 US-Dollar.
Eine der häufigsten Fragen, die sich Investoren stellen, ist jene, ob Gold nach dem Preisanstieg um 640 % in den vergangenen 20 Jahren nicht zu teuer sei. Zu Jahrtausendwende konnte man die Feinunze Gold immerhin noch für 255 US-Dollar (350 Euro) erwerben und heute muss man dafür bereits 1.850 US-Dollar bzw. 1.520 Euro auf den Tisch legen.
Der Goldpreis konsolidierte in der letzten Handelswoche nahe seiner wichtigen Unterstützung bei 1.800 US-Dollar bzw. 1.500 Euro je Feinunze. Sollte diese Unterstützung in den kommenden Handelstagen brechen, so dürften es einige Spekulanten mit der Angst zu tun bekommen, ihre Long-Positionen an COMEX reduzieren und somit zu einer finalen Korrektur beitragen.
Einer Achterbahnfahrt gleich stiegen die Edelmetallpreise in der ersten Handelswoche des neuen Jahres erst an, um später crashartig einzubrechen. Zu Wochenbeginn ging es mit einem Anstieg des Goldpreises um [...]
Der US-Kongress hat sich am Montagmorgen auf ein neues Stimulusprogramm in Höhe von 900 Mrd. US-Dollar geeinigt, womit druckfrisches und sofort inflationswirksames Zentralbankgeld in die Realwirtschaft gepumpt werden wird.
Die EZB verkündete am Donnerstag eine weitere Aufstockung ihres Anleihen-Kaufprogramms. Das PEPP (Pandemic Emergency Purchase Program) wird um 500 Mrd. Euro auf 1,85 Billionen Euro ausgeweitet und um weitere neun Monate bis März 2022 verlängert.
Der US-Dollar tauchte in der vergangenen Handelswoche weiter ab und fiel auf den tiefsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Hintergrund der Schwäche ist die bis dato immer noch unentschiedene US-Wahl, welche die Märkte verunsichert.
1 von 4