Dow-Silber-Ratio: Der Dow Jones im Vergleich zum Silberpreis

Dow-Silber-Ratio

Die Dow-Silber-Ratio bringt das Preisverhältnis zwischen dem Dow-Jones-Index und dem Silberpreis zum Ausdruck. Es zeigt sich hier ein ähnliches Phänomen wie bei der Dow-Gold-Ratio, dass nämlich die Hoch- und Tiefpunkte im Zeitablauf immer ausgeprägter werden. Im Laufe der „goldenen“ 1920er-Jahre stieg die Ratio auf etwa 600, um dann im Zuge der Weltwirtschaftskrise zu Beginn der 1930er-Jahre auf unter 200 zu sinken. Während des Nachkriegsaufschwungs stieg die Dow-Silber-Ratio dann erneut an und kletterte Mitte der 1960er-Jahre auf über 750. Anschließend sank sie inflationsbedingt und infolge der Hunt-Spekulation bis Anfang der 1980er-Jahre auf 15. Der Abschwung der Edelmetallpreise ließ die Ratio zusammen mit dem New-Economy-Aufschwung 2000 auf den Rekordwert von 2400 steigen. Seitdem hat sich die Relation wieder deutlich reduziert. Im Oktober 2012 lag sie nur noch bei 400 und damit schon wieder unter dem Niveau des langfristigen Mittels von 470.

Dow-Silber-Ratio

Das Dow-Silber-Ratio seit 1900 als Chart

Quelle:  Eigene Berechnungen und Darstellung nach Angaben von Markt-Daten.de (Internet-Abruf, vom 01.06.2012).

Hoch: 2.550 (07.06:2001)

Tief: 23 (01/1980)

Der Silberpreis hat sich seit der Jahrtausendwende somit erneut von der Entwicklung des Dow-Jones-Indexes abgekoppelt. Zudem wurden seither der US-$ stark abgewertet sowie das Leistungsbilanzdefizit, die Verschuldung und die Geldmenge der USA und anderer Länder massiv ausgeweitet. Sollte sich der Trend ausgeprägter werdender Hochs und Tiefs fortsetzen, müsste die Dow-Silber-Ratio am Höhepunkt des laufenden Edelmetallzyklus auf unter 15 sinken.

 

 
Dieser Beitrag stammt von Dr. Jochen Dehio - Fachbuchautor des Buches "Gold oder Silber - wem gehört die Zukunft?".

Mehr zum Autor und dem Buch

 

Fortsetzung des Grundlagenwissens Gold und Silber

Entstehung, Vorkommen und Förderung


Geschichte von Edelmetallen als Währung


Angebot, Nachfrage und Bestände


Historische Wertentwicklung


Prognose für die zukünftige Wertentwicklung


Investitionsmöglichkeiten


Zusammenfassung